Ötztaler Museen

Gedächtnisspeicher Ötztal

Längenfeld im Ötztal: Gebäude mit zwei Wohngeschossen aus der 2. Hälfte des 15. Jahrhunderts. Umfangreiche regionalhistorische Lesebibliothek.

Die Grundmauern des Hauses, das heute als Gedächtnisspeicher geführt wird, stammen aus der 2. Hälfte des 15. Jahrhunderts. Mit seinen zwei Wohngeschossen, die ursprünglich nicht miteinander verbunden waren, war es über Jahrhunderte jeweils zwei Familien ein Heim.

Mittels einer umfangreichen regionalhistorischen Lesebibliothek sowie eines umfassenden Archivs wird hier jenes Wissen gespeichert, das die inhaltliche Arbeit der Ötztaler Museen nährt.

POI

Museen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1046626 © Webmuseen