Museum

Geigenbau-Museum „Vision Bubenreutheum”

im Untergeschoss des Bubenreuther Rathauses

Bubenreuth: Ausstellung „Vision Bubenreutheum” als erster wichtiger Schritt auf dem Weg hin zu einem echten Geigenbau-Museum in Bubenreuth.

Der kleine fränkische Ort war einst ein Synonym für Musik schlechthin: das agrarisch geprägte 500-Seelen-Dorf stieg in der Nachkriegszeit durch seine Entscheidung, 2000 aus dem böhmischen Musikwinkel vertriebenen Musikinstrumentenbauern ein neues Zuhause zu geben, zur europäischen Metropole des Saiteninstrumentenbaus auf.

Mit Instrumenten aus Franken wurde und wird Musikgeschichte geschrieben. Legendäre Bands, Klangkörper, Stars und Virtuosen wie Yehudi Menuhin, das Bayerische Rundfunkorchester, Peter Kraus, Elvis, die Beatles und die Rolling Stones: alle spielten auf Instrumenten aus Franken.

Die Ausstellung „Vision Bubenreutheum“ markiert den ersten wichtigen Schritt auf dem Weg hin zum künftigen „Museum Musik und Integration”. Anhand von Musikinstrumenten, Bildern, Dokumenten und (künftig) Musikhörbeispielen kann man hier in die faszinierende Welt von Musik und Integration eintauchen und eine interessante Zeitreise durch die Geschichte und Entwicklung des Ortes und der verschiedenen Musikstile des 20. Jahrhunderts unternehmen.

Der Verfasser hat das Museum am 10.10.2020 besucht

Geigenbau-Museum „Vision Bubenreutheum” ist bei:

Musikinstrumente-Museen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #101018 © Webmuseen