Museum

Das Zwölfer

Gelebtes Museum

Mähring: Die Grenze und das Leben im Grenzgebiet, Geschichte und Schicksal des Ortes Lohhäuser (1946 abgerissen), die Region um Plan-Weseritz im Egerland. Leben und Wirtschaften in Mähring.

Im Obergeschoss denkmalgeschützten, ehemaligen Schul- und Rathauses widmen sich zweisprachige Ausstellungen (deutsch-tschechisch) vier Hauptthemen: dargestellt werden die Grenze und das Leben im Grenzgebiet, Geschichte und Schicksal des Ortes Lohhäuser, der 1946 nach der Vertreibung der deutschen Bewohner im Zuge der tschechischen Grenzsicherung abgerissen wurde, und der Region um die Städte Plan-Weseritz im Egerland.

Besucher können an Medienstationen umfangreiches Bildmaterial sichten oder anhand eines mit einer Medienstation gekoppelten Modells Eindrücke von der abgegangenen Ortschaft gewinnen. Eine kleine ortsgeschichtliche Sammlung zu Leben und Wirtschaften in Mähring in früheren Zeiten rundet die Darstellung ab.

Gelebtes Museum ist bei:

Vertriebenenmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #141162 © Webmuseen