Ausstellung 14.10.21 bis 07.01.22

Galerie im Rathaus

Gertrud Hildebrand. Eppingen um 1900

Eppingen, Galerie im Rathaus: Die Zeichnerin, die in den 1970er Jahren immer wieder Eppingen besuchte und damals die verborgene Schönheit des Fachwerks hinter dem Putz mehr ahnte als sehen konnte, eine ganz eigene Bildsprache entwickelt. Bis 7.1.22

Die Zeichnungen von Gertrud Hildebrand sind eine unverhoffte Wiederentdeckung. Gefertigt wurden sie in den 1970er Jahren von der Zeichnerin, die immer wieder Eppingen besuchte und damals die verborgene Schönheit des Fachwerks hinter dem Putz mehr ahnte als sehen konnte.

Anhand von historischen Postkarten und Fotos aus dem Verwandtschaftskreis entstanden so die Zeichnungen zu Eppingen um 1900, eine Folge von feinen Bleistiftzeichnungen, die die Sinsheimer Künstlerin im vergangenen Jahr dem Museum stiftete. „Kunst war in der Schule mein schlechtestes Fach”, meint Gertrud Hildebrand, die dennoch schon früh eine Leidenschaft für die Zeichnung und eine ganz eigene Bildsprache entwickelt.

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1050458 © Webmuseen