Werkstatt

Hämmerschmiede Asbach

Schmalkalden: Hämmerschmiede im originalen Zustand mit Einrichtung um 1920. Schmiedevorführungen.

Die Hämmerschmiede ist in originalem Zustand und zeigt eine Einrichtung um 1920. Hier wurden noch bis 1991 Schlösser-, Schuhmacher-, Klauen-, Magnet-, Ziegelhämmer für Dachdecker und Ziselierhämmer für Graveure und Goldschmiede hergestellt. Das Schmiedefeuer wurde mit Steinkohle und Koks unterhalten und über Transmissionen mit Riemenscheiben und Treibriemen setzte man die Schmiedepressen, Fall-, Feder- und Lufthammer in Gang.

Besucher erleben hier, wie ein Schmiedemeister der alten Zeugschmiedezunft die historischen Maschinen bedient und am Feuer zeigt, wie zu Großvaters und Urgroßvaters Zeiten aus Eisen und Stahl Hämmer geschmiedet wurden.

POI

Schmiedewerkstätten

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #131021 © Webmuseen