Museum

Hans Fallada Haus

Feldberg: Ehemalige Büdnerei Nr. 17. Leben und Werk des Schriftstellers Hans Fallada.

Im Dorf Carwitz glaubte der Schriftsteller Hans Fallada im Jahre 1933 Zuflucht und die Möglichkeit zu innerer Emigration zu finden. Hier entstand der größte Teil seines epischen Werks. Die ehemalige Büdnerei Nr. 17 ist heute Hans-Fallada-Museum und widmet sich dem Leben und Werk des Schriftstellers. Die neun Museumsräume, u.a. das in seiner ursprünglichen Ausstattung erhaltene Arbeitszimmer Hans Falladas, das Esszimmer der Familie sowie original nachgestaltete Räume wie die Veranda und die Küche bieten vielfältige Einblicke in die Lebens- und Arbeitswelt des Erzählers.

POI

Literatenmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #104695 © Webmuseen