Version
31.12.2023
(modifiziert)
 zu „Naturkundemuseum Duisburg (Museum)”, DE-47055 Duisburg

Museum

Naturkundemuseum Duisburg

im Haus der Naturfreunde

Düsseldorfer Straße 565
DE-47055 Duisburg
Ganzjährig:
nach Vereinbarung

Die Schausammlung zeigt Mineralien und Gesteine, untergliedert nach systematischen und geographischen Gesichtspunkten. Zum Teil handelt es sich dabei um Mineralien und Fossilien, die in Bergwerken des Niederrheins und des Ruhrgebietes gefunden wurden. Dazu gehören Mammutschädel sowie eine 30 Mio. Jahre alte Seekuh.

Daneben gibt es eine Vogel- und Insektensammlung, die insbesondere die einheimische Fauna vorstellt. Die Insekten können im ehemaligen Fotolabor, das zum Ausstellungsraum umgebaut wurde, besichtigt werden.

Frühgeschichtliche und archäologische Funde, wie etwa Werkzeuge und Idole aus der Steinzeit oder Grabbeigaben aus der Römerzeit, ergänzen den Sammlungsbestand.

POI

Museum, Duisburg

Lehm­bruck Museum

Wil­helm-Lehm­bruck-Samm­lung, inter­natio­nale Skulp­tur und Objekt­kunst, deutsche Male­rei und Gra­phik.

Bis 12.1.2025, Mülheim an der Ruhr

Im Herzen wild

In einem Streif­zug durch die ersten fünf Jahr­zehnte des 20. Jahr­hunderts wird die Dynamik, mit der die Strö­mungen jener Zeit auf­ein­ander ant­worte­ten, dargestellt und die Gleich­zeitigkeit des Unter­schied­lichen sichtbar gemacht.

Museum, Duisburg

Museum Küppers­mühle

Eines der größten deutschen Privatmuseen und ein abwechslungsreiches Zentrum für zeitgenössische Kunst. Werke der einflussreichsten deutschen Künstler und Künstlerinnen von 1950 bis heute.

Bot. Garten, Duisburg

Bota­nischer Garten Duis­sern

Zoo, Duisburg

Zoo Duis­burg (Delpi­narium)

Einer der be­deu­tend­sten Zoo­lo­gi­schen Gärten Deutsch­lands und Euro­pas mit vielen sel­te­nen und im Frei­land stark be­droh­ten Tier­arten. Delphi­na­rium.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#1394 © Webmuseen Verlag