Version
5.5.2024
Migration zu „Heimat ist da, wo man satt wird”, DE-91438 Bad Windsheim

Ausstellung 07.10.23 bis 15.12.24

Heimat ist da, wo man satt wird

Fränkisches Freilandmuseum

Eisweiherweg 1
DE-91438 Bad Windsheim
Anfang März bis Ende Okt:
tägl. 9-18 Uhr
Ende Okt bis 3. Advent:
Di-Fr 10.30-16 Uhr
Sa-So 10-16.30 Uhr
Winteröffnungstage:
unregelmäßig

Migration fand und findet überall statt, auch im ländlichen Mittelfranken. Grund genug, den Blick auf die bislang wenig beachtete Migrationsgeschichte in der Region zu richten. Wer sind die Menschen, die zwischen 1960 und 1990 nach Franken einwanderten?

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen 22 Personen aus acht verschiedenen Ländern, die zu ihrem Weg in die Fremde befragt wurden. Sie erzählen von ihrem Verhältnis zur alten Heimat, über ihren Arbeits- und Lebensalltag, von Kollegen und Freundschaften – und von ihren Ängsten und Hoffnungen. Es entstand eine dichte Zusammenschau, ergänzt von kürzeren Texten aus der nachfolgenden Generation, die oft zwischen zwei „Heimaten” aufwuchs.

POI

Ausstellungsort

Fränk. Frei­land­museum

Kultur­ge­schich­te und Volks­kunde der länd­lichen Be­völ­ke­rung vom Spät­mittel­alter bis in die Gegen­wart. Eines der größ­ten Frei­licht­museen Bayerns.

Im gleichen Haus

Archäo­logie-Museum

Wieder auf­ge­baute Schafs­scheune von Virns­berg­/­Mittel­fran­ken. Bau­be­funde und Fund­objekte zur regio­nalen Be­siede­lungs­ge­schichte der vor- und früh­ge­schicht­lichen Epoche und des frühen Mittel­alters.

Dependance, Bad Windsheim

Museum Kirche in Fran­ken

Ent­wick­lung des Pro­te­stan­tis­mus in Fran­ken von seiner Ent­ste­hung bis zur Gegen­wart.

Bis 15.9.2024, Bad Windsheim

Evan­ge­lische Migra­tions­ge­schich­te(n)

Schwer­punkt der Ausstellung sind die Gruppen von Glaubens­flücht­lingen, die im 17. Jahr­hundert in Franken eine neue Heimat gefunden haben.

Museum, Bad Windsheim

Reichs­stadt­museum im Ochsen­hof

Geschichte der ehemaligen Reichsstadt, mittelfränkische Hafnerware, Gefäße aus Windsheimer Zinn, Zunftdokumente, Textilien, Webstuhl, Stoffdruckmodeln.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3102432 © Webmuseen Verlag