Heimatmuseum Komturhof Darlingerode

Im Winkel 3
38871 Ilsenburg-Darlingerode

03943-605532
post@komturhof-darlingerode.de

www.komturhof-darlingerode.de

Mo-Fr 10-14 Uhr

Kom­tur­hof von 1468, bis 1809 Ver­wal­tungs­sitz des Kom­tur­forstes. Frauen­tracht („Nennen”) der Gegend um Wer­nige­rode.

Bild
Heimatmuseum Komturhof Darlingerode :: Territorial
  • Mini-Map mit Marker
Im Jahre 1468 wird der Komturhof erstmalig als „curia de comtures” im Urkundenbuch des Klosters Ilsenburg erwähnt. Der heute noch vorhandene Ständerbau stammt aus dieser Zeit. Bis 1809 war er Verwaltungssitz des Komturforstes, bis 1930 Wohnhaus gräflicher Förster und bis 1945 Wohnsitz des peußischen Holzhauermeisters. Für die Frauentracht („Nennen”) der Gegend um Wernigerode lieben die Harzerinnen meistens Wolle oder dunkelstreifig und blumig gemusterten Kattun, welcher so nebeneinander gestellt ist, daß in vielen Fällen eine harmonische Farbenwirkung erzielt wird.