Museum

Heimatmuseum

Im Schrimpfschen Schloss

Maßbach: Gegenstände des häuslichen Lebens, des örtlichen Handwerkes und der Landwirtschaft. Schmiede, Wagner- und Schusterwerkstatt, Küche, Schlaf- und Wohnstube des 19. Jh., Frisiersalon, altes Klassenzimmer. Alt- und Mittelsteinzeit.

Nicht der einzelne Gegenstand, sondern seine Geschichte und sein Umfeld stehen im Vordergrund. Auch die Entwicklung des Menschen und seines Lebensraumes seit der Alt- und Mittelsteinzeit sind dargestellt.

Im einstigen Gefängnis, mit den Grabfunden des Schlossherrn von 1456, beginnen die Geschichte des Schlosses und der Rundgang. Nach der Schmiede und Wagnerwerkstatt geht es weiter durch Küche, Schlaf- und Wohnstube des 19. Jh., die Schusterwerkstatt und den „Frisiersalon“ ins alte Klassenzimmer, vorbei an der Poststelle, die Treppe hoch in den „Wald“, von der Forst- zur Waldwirtschaft, von der Saat zur Ernte, zum Müller und dann zum Backofen. Nach dem „Waschtag“ werden die Berufe des Schreiners, Glasers, Zieglers und des Steinmetzes vorgestellt.

Eine mit „altsteinzeitlichen Höhlenmalereien“ ausgeschmückte „prähistorische Höhle“ ist der Eingang zum obersten Stock. Hier befindet sich die archäologische Ausstellung „Steinzeit zum Begreifen“.

Heimatmuseum ist bei:

Heimatmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #101258 © Webmuseen