Heimatmuseum Ziesar

Mühlentor 16
14793 Ziesar

033830-60141

1. So/Mt 10-17 Uhr

Grün­dungs­urkunde von 948. Wirken der Schützen­gilde und der Feuer­wehr, Schul­ent­wick­lung der Region. Töpfe­reien und Ton­waren­pro­duk­tio­nen in Ziesar. Der Maler Otto Alten­kirch. Mobilar, Textilien und Haus­halts­geräte aus ver­gan­gener Zeit.

Bild
Heimatmuseum Ziesar :: Territorial
  • Mini-Map mit Marker
Auf dem ehemaligen Wirtschaftshof der Burg zeigt der Kultur- und Heimatverein Zeugnisse der historischen Entwicklung der Stadt Ziesar. In einer Vitrine wird auf die Gründungsurkunde des Bistums Brandenburg im Jahre 948 aufmerksam gemacht. Das Wirken der Schützengilde (1578-1945) und der Feuerwehr (seit 1880) werden ebenso beleuchtet wie die Schulentwicklung der Region. Bestandteil der Ausstellung ist auch das Gewerbe, das Ziesar von 1647 an über drei Jahrhunderte durch Töpfereien und Tonwarenproduktionen geprägt hat.

Ein bedeutender Sohn der Stadt war der 1875 in Ziesar geborene Maler Otto Altenkirch. Er schuf viele reizvolle Landschaftsbilder aus Ziesar und Umgebung, einige Originale können im Museum besichtigt werden. Mobilar, Textilien, Haushaltsgeräte und Gebrauchsgegenstände aus vergangener Zeit zeigen den Bereich ländliches Wohnen und runden den Museumsbesuch ab.