Ausstellung 11.12.21 bis 06.02.22

Kunstmuseum St. Gallen

Heimspiel 2021

St. Gallen, Kunstmuseum St. Gallen: Das Heimspiel ist die repräsentative Plattform für zeitgenössisches Kunstschaffen in der Region der Ostschweiz, des angrenzenden Vorarlbergs und des Fürstentums Liechtenstein. Bis 6.2.22

Das Heimspiel ist die repräsentative Plattform für zeitgenössisches Kunstschaffen in der Region der Ostschweiz, des angrenzenden Vorarlbergs und des Fürstentums Liechtenstein. Neben dem Kunstmuseum St.Gallen, der Kunst Halle Sankt Gallen, der Kunsthalle Appenzell, dem Kunstraum Dornbirn finden die Ausstellungen 2021 neu auch im Kunsthaus Glarus statt.

Ebenso wurde das Format überarbeitet und weiterentwickelt. Es wartet dieses Jahr mit einem neuen Auswahlverfahren auf: Mit dem Ziel, einem zeitgemäss kuratierten Ausstellungsformat gerecht zu werden, entwickeln die Kuratoren der fünf beteiligten Institutionen die Ausstellungen ohne externe Jury. Den Künstlern wird so die Möglichkeit geboten, aktuelle Werkgruppen zu realisieren, die sich in thematisch präzisen und fokussierten Präsentationen zusammenfügen.

Die Ausstellungskooperation will zu Begegnungen, Vernetzung, Kommunikation und länderübergreifendem Austausch über bildende Kunst führen.

Kunstmuseum St. Gallen ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1050707 © Webmuseen