Henri Laurens. Wellentöchter

Gerhard Marcks Haus
30.9.2018-13.1.2019

Am Wall 208
28195 Bremen

www.marcks.de

Di-Mi, Fr-So 10-18 Uhr
Do 10-21 Uhr

Die Aus­stellung möchte dem beson­deren Charak­ter von Laurens’ Werk seit der Mitte der 1930er-Jahre in zwei sich kreu­zen­den Linien nach­spüren: Form und Inhalt. Die Basis dafür bilden wenige, aus­ge­wählte Skulp­turen und ergän­zende Grafik.

Bild
Henri Laurens, Erzengel, 1946, Bronze, Privatsammlung Norddeutschland
Henri Laurens. Wellentöchter :: Ausstellung
  • Mini-Map mit Marker
Henri Laurens (1885-1954) ist einer der großen französischen Bildhauer des 20. Jahrhunderts. Er wurde zunächst als Dekorbildhauer ausgebildet, gehörte später zum Kreis der Kubisten um George Braque und Pablo Picasso und wandte sich seit der Mitte der 1920er-Jahre wieder einer organischeren Formensprache zu. Die figürliche Darstellung blieb für sein Werk bestimmend.

Die Ausstellung möchte dem besonderen Charakter von Laurens’ Werk seit der Mitte der 1930er-Jahre in zwei sich kreuzenden Linien nachspüren: Form und Inhalt. Die Basis dafür bilden wenige, ausgewählte Skulpturen und ergänzende Grafik.