Hirnbein

Allgäuer. Freigeist. Käsepionier.

Allgäuer Bergbauernmuseum
11.5.-3.11.2019

Diepolz 44
87509 Immenstadt

www.bergbauernmuseum.de

Oster-So bis Ende Herbstferien:
tägl. 10-18 Uhr

Was der junge Guts­besitzer aus Wil­hams auf Reisen und in der Ferne lernt, eta­bliert er mit unter­nehme­ri­schem Geschick und inno­vativer Kraft in seiner Heimat. Mit Carl Hirn­bein wird das Allgäu zum Milch­land, der Käse vier­eckig und die Felder grün.

    Bild
    Hirnbein :: Ausstellung
    • Mini-Map
    Mit 16 Jahren führt Carl Hirnbein Rinderherden zu Fuß über die Alpen nach Italien. Mit 17 lernt er Kaufmann in Rovereto, mit 22 in Belgien die Weichkäseherstellung. Was der junge Gutsbesitzer aus Wilhams auf Reisen und in der Ferne lernt, etabliert er mit unternehmerischem Geschick und innovativer Kraft in seiner Heimat.

    Mit Carl Hirnbein wird das Allgäu zum Milchland, der Käse viereckig und die Felder grün. Er unterstützt die erste Demokratie-Bewegung für eine deutsche Verfassung. Als die Allgäuer den Aufstand planen, besetzen königliche Soldaten sein Gut. Ein Jahrzehnt später sitzt er als Abgeordneter im Bayerischen Landtag.

    Carl Hirnbein lebte im Jahrhundert der politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Umbrüche. Er verstand es, diese aktiv mitzugestalten.