Version
25.4.2024
(modifiziert)
Das Hohenloher Freilandmuseum zu „Hohenloher Freilandmuseum (Museum)”, DE-74501 Schwäbisch Hall
 zu „Hohenloher Freilandmuseum (Museum)”, DE-74501 Schwäbisch Hall
 zu „Hohenloher Freilandmuseum (Museum)”, DE-74501 Schwäbisch Hall

Museum

Hohenloher Freilandmuseum

Wackershofen

15. März bis 30. April,
1. Okt bis 15. Nov:
Di-So 10-17 Uhr
Mai-Sept:
tägl. 10-18 Uhr

Mit seinen 70 Gebäuden aus fünf Jahrhunderten, die aus verschiedenen Dörfern der Region Württembergisch Franken auf das 40 ha große Museumsgelände umgesetzt wurden, stellt das Hohenloher Freilandmuseum als größtes der sieben regionalen Freilichtmuseen Baden-Württembergs die historischen Lebensformen im ländlichen Raum Nordwürttembergs dar.

Mittels unterschiedlicher, zeitgemäßer Inneneinrichtungen werden auf einzigartig authentische Weise die Wohn- und Arbeitsumstände aller sozialen Schichten innerhalb eines Dorfes erhellt.

Dabei spannt sich der Bogen vom stattlichen Bauernhof über Handwerker- und Weinbauernhäuser, Seldner-, Tagelöhner- und Armenhaus bis zum Ortsgefängnis, vom Gasthaus über Schule, Kapelle, historischen Bahnhof bis zum ältesten genossenschaftlichen Getreidelagerhaus Deutschlands.

Umgeben sind die originalgetreu mit allen Dingen des täglichen Lebens eingerichteten Gebäude von Streuobstwiesen und Äckern mit alten Feldfrüchten, von Feuchtbiotope und Bauerngärten. Dazu gesellen sich die verschiedensten Haus- und Nutztiere historischer Rassen.

Der Museumsgasthof „Roter Ochsen” lädt zu regionalen traditionellen Speisen und Getränken ein.

POI

Bis 15.11.2024, im Haus

50 Kirchen und Kapellen

Das Evange­lische Bildungs­werk Hohen­lohe hat 50 Kirchen und Kapellen aus dem Hohen­lohe­kreis genauer betrachtet. Menschen aus Hohen­lohe haben dazu ihre persön­lichen Ge­schichten geteilt.

Dependance, Satteldorf

Hammer­schmiede Sattel­dorf

Ham­mer­werk und Schmiede von 1804 sind mit au­then­ti­scher Ein­rich­tung. Geräte und Ma­schi­nen, wasser­be­trie­be­nes Schwanz­hammer­werk mit drei Häm­mern, Ori­ginal­pro­dukte der Werk­statt. Öl­mühlen­ein­rich­tung.

Dependance, Untermünkheim

Rößler-Museum

En­sem­ble aus ehe­ma­ligem Mess­ner­haus und zwei Scheunen. Be­malte Hohen­loher Holz­möbel der be­kann­ten Unter­münk­heimer Schreiner­familie Rößler aus dem 18. und 19. Jahr­hun­dert. Arbeiten anderer Hohen­loher Land­schreiner.

Museum, Schwäbisch Hall

Hällisch-Fränki­sches Museum

Sieben historische Gebäude. Kunst- und Kulturgeschichte der Stadt und der Region: Reichsstadt, Frömmigkeit, Reformation, barocke Gesellschaft, jüdisches Leben, NS-Zeit. Bildhauer Leonhard Kern, Panoramamaler Louis Braun. Salz, das „Weiße Gold”.

Museum, Schwäbisch Hall

Kunst­halle WÜRTH

Depen­dance des Museums Würth in Kün­zels­au, getra­gen durch die Adolf Würth GmbH. Wechselausstellungen.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#5504 © Webmuseen Verlag