Version
1.12.2017
 zu „Holzhackermuseum (Museum)”, AT-3665 Bärnkopf

Museum

Holzhackermuseum

(Holzdokumentationzentrum)

Bärnkopf 114
AT-3665 Bärnkopf
Mai bis Okt:
nach Vereinbarung

Wo heute Forstwirtschaft betrieben wird, war vor 250 Jahren undurchdringlicher Urwald. Im Holzhackermuseum wird die Geschichte Bärnkopfs und die Entwicklung des Gebietes bis hin zur heutigen Forstwirtschaft dargestellt. Informative Schautafeln und Erlebnisplätze (Brotbackofen), alte Sägen, Hacken und diverse weitere „alte” Werkzeuge helfen den Besuchern dabei, sich ein Bild von der damaligen Lebensweise zu machen.

POI

Museum, Gutenbrunn

Trucker­haus

Werkstatt, Arbesbach

Ham­mersch­mie­de Kamp

200 Jahre alte, re­vita­li­sier­te Hammer­schmiede. Drei Wasse­räder be­trei­ben den Hammer bzw. die Trans­missio­nen. Kalt­eisen­säge, Bohr­maschine, Schleif­stein, Schmir­gel­maschine. Esse, Werk­zeuge und Werk­stücke - alles bewegt sich!

Museum, Roggenreith

Whisk­yer­leb­nis­welt Rog­gen­reith

Schaubrennerei mit Fasslager, Malzmühle, Malz- und Getreidelager.

Museum, Ottenschlag

Mohn­mu­seum

Museum, Traunstein

Aus­stel­lungs­zen­trum Josef Elter

Museum, Artstetten-Pöbring

Erz­herzog-Franz-Ferdinand-Museum

Schloss, Museum und letzte Ruhestätte des 1914 in Sarajevo ermordeten Thronfolgers Erzherzog Franz Ferdinand. Bilder aus der Privatgalerie des Hauses, persönliche Gebrauchsgegenstände und Andenken aus vielen Ländern.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#994854 © Webmuseen Verlag