humboldt⁴

Altenburg und die Welt

Lindenau Museum
22.8.2019-1.1.2020

Gabelentzstraße 5
04600 Altenburg

www.lindenau-museum.de
www.lindenau-museum.d...urg-und-die-welt.html

Di-Fr 12-18 Uhr
Sa-So+Ft 10-18 Uhr

Der Einfluss des großen Gelehrten reichte bis in die kleinsten deut­schen Staaten und Städte. Im Herzog­tum Sachsen-Gotha-Alten­burg waren es Franz Xaver von Zach und Bern­hard August von Lindenau, die mit Ale­xander von Hum­boldt in direktem Aus­tausch standen.

Bild
Jean-Thomas Thibaut (nach einer Skizze von Alexander von Humboldt), Le Chimborazo vu depuis le Plateau de Tapia (Detail), vor 1810, kolorierter Kupferstich
humboldt⁴ :: Ausstellung
  • Mini-Map
Der Einfluss des großen Gelehrten reichte bis in die kleinsten deutschen Staaten und Städte. Bürger wie Regenten fühlten sich angespornt, mit der neuen Welt in Austausch zu treten, Sammlungen anzulegen, diese zu erforschen, zu zeichnen und zu publizieren. Im Herzogtum Sachsen-Gotha-Altenburg waren es Franz Xaver von Zach und Bernhard August von Lindenau, die mit Alexander von Humboldt in direktem Austausch standen.

Lindenau selbst bereiste ausschließlich europäische Länder, verfolgte die Erkundung ferner Regionen und Kontinente aber genau und wartete stets auf die exakten Beobachtungsergebnisse der Forschungsreisenden.