Version
27.3.2014
 zu „IFA Museum (Museum)”, DE-99734 Nordhausen
RS 02 / 22 (Brockenhexe)
 zu „IFA Museum (Museum)”, DE-99734 Nordhausen
6 VD 13,5 / 12 SRF (Schnittmodell)

Museum

IFA Museum

Montaniastraße 13
DE-99734 Nordhausen

Als die IFA-Motorenwerke Nordhausen 1992 ihrer Werkstore für immer schließen mussten, endete eine fast neunzigjährige Ära. Sie begann mit der Herstellung von Grubenloks und Rohölmotoren, setzte sich über den Schlepperbau fort und führte schließlich zum Ausbau des Werkes als größter ostdeutscher Dieselmotorenproduzent. Wie kaum ein anderer Platz reflektiert der „IFA“-Standort die Geschichte des 20. Jahrhunderts in all ihren Facetten von der Gründerzeit bis Heute.

Den Besucher erwarten mehr als 50 originalgetreu restaurierte Exponate. Darunter Gruben- und Feldbahnloks aus der O

POI

Museum, Nordhausen

Nord­häu­ser Tradi­tions­bren­ne­rei

Denk­mal­ge­schütz­tes Jugend­stil-Ge­bäude­en­sem­ble. Moder­nes Erleb­nis­museum zur Korn-Brenn­kunst in Nord­hau­sen und dem Korn­an­bau in der Re­gion Gol­de­ne Aue.

Museum, Nordhausen

Tabak­speicher

Hand­werks­alter­tümer, Indu­strie­ge­schichte, Kau­tabak­her­stel­lung, Brannt­wein, Ma­schi­nen­bau. Stadt­archäo­logie.

Museum, Nordhausen

Museum Floh­burg

Zwei­ge­schos­si­ger Fach­werk-Stän­der­bau mit vor­ra­gen­den Ober­stock. Stadt­ge­schich­te von ihren An­fän­gen bis zur Gegen­wart. Histo­rische Bohlen­stube, originaler Tiefkeller, Mine­ralien, archäo­logische Funde, Schriften, Urkunden, Münzen, Museums­garten.

Museum, Nordhausen

Kunst­haus Meyen­burg

Aus­stel­lung regio­nal und über­regio­nal be­kann­ter Künst­ler.

Museum, Nordhausen

KZ Gedenk­stätte Mittelbau-Dora

Rüstungs­indu­strie. Zwangs­arbeit am Bei­spiel des KZ Mittel­bau-Dora.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#997192 © Webmuseen Verlag