Jakob Nussbaum

Frankfurter Impressionist

Freilichtmuseum Hessenpark
18.3.-2.12.2018

Laubweg 5
61267 Neu-Anspach

www.hessenpark.de

März bis Okt:
tägl. 9-18 Uhr

Nov bis Feb:
Sa-So+Ft 10-17 Uhr

Jakob Nuss­baum gilt als der be­deu­tend­ste jüdische Künstler, der in der ersten Hälfte des 20. Jahr­hun­derts in Frank­furt am Main lebte und arbeitete. Seine besondere Leiden­schaft war die im­pres­sio­ni­sti­sche Land­schafts­malerei.

    Bild
    Jakob Nussbaum, Mainufer mit Blick auf die Alte Brücke, 1903
    Jakob Nussbaum :: Ausstellung
    • Mini-Map mit Marker
    Jakob Nussbaum gilt als der bedeutendste jüdische Künstler, der in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Frankfurt am Main lebte und arbeitete. Seine besondere Leidenschaft war die impressionistische Landschaftsmalerei, die er in seinen Stadtansichten weiterentwickelte. Auch in seinen Gemälden, Zeichnungen und Aquarellen steht die Landschaft im Zentrum.

    Die Ausstellung entstand in Kooperation mit dem Jüdischen Museum Frankfurt. Sie zeigt neben herausragenden Kunstwerken auch Originaldokumente und Fotos aus dem Nachlass des Künstlers.