Jitka Hanzlová. Between Continuum

Fotografische und filmische Arbeiten seit 1990

Städtische Galerie Wolfsburg
6.10.-2.12.2018

Schloßstraße 8
38448 Wolfsburg

www.staedtische-galerie-wolfsburg.de

Di 13-20 Uhr
Mi-Fr 10-17 Uhr
Sa 13-18 Uhr
So+Ft 11-18 Uhr

Die Foto­arbeiten der Künst­lerin bestechen gleicher­maßen durch Sach­lich­keit und Einfühl­samkeit. Ihre Kompo­sition wirkt stets aus­gefeilt und trotzdem zufällig, die Farbtöne sind eher zart und zer­brechlich, und doch verleihen sie dem Darge­stellten eine greifbare Materi­alität.

Bild
Jitka Hanzlová, aus „Horses” (Ausschnitt) 2007-2014
Jitka Hanzlová. Between Continuum :: Ausstellung
  • Mini-Map mit Marker
Anlässlich des 60. Geburtstags der Fotokünstlerin Jitka Hanzlová präsentieren die Städtische Galerie Wolfsburg und das Museum für Photographie Braunschweig eine zweiteilige Überblicksschau mit Werken seit 1990. Die beiden Ausstellungen beschäftigen sich mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten und zeigen bekannte Werke der verschiedenen Serien und die bisher noch nicht präsentierte Filmarbeit Rokytnik.

Die Fotoarbeiten der Künstlerin bestechen gleichermaßen durch Sachlichkeit und Einfühlsamkeit. Ihre Komposition wirkt stets ausgefeilt und trotzdem zufällig, die Farbtöne sind eher zart und zerbrechlich, und doch verleihen sie dem Dargestellten eine greifbare Materialität.

Seit ihren frühen Arbeiten, die Anfang der 1990er Jahre entstanden sind, spielt im Werk von Jitka Hanzlová die Frage nach Identität, Momente des Autobiografischen und Erinnerung eine wichtige Rolle. Konstant verfolgt sie das Thema der Beziehung zwischen dem Individuum und seinem Lebensraum und erforscht gleichzeitig die Art und Weise, wie Heimat und Umgebung die Identität formen. Sie schafft so ein Werk von beeindruckender Wahrhaftigkeit und Poesie.