Johannes Hugentobler (1897-1955)

Museum Appenzell
16.6.2018-17.2.2019

Hauptgasse
9050 Appenzell

www.museum.ai.ch
www.arttv.ch/kunst/mu...johannes-hugentobler/

April bis 1.11.:
tägl. 10-12, 14-17 Uhr

2.11. bis März:
Di-So 14-17 Uhr

Hugen­tobler hat das Dorf­bild von Appen­zell inner­halb von wenigen Jahren grund­legend umge­staltet und mit Orna­menten sowie inten­sivem Farben­spiel neu belebt. Ihm verdankt Appen­zell sein farben­prächtiges Dorfbild.

    Bild
    Johannes Hugentobler, Magnolien, 1953, Tempera auf Holz
    Johannes Hugentobler (1897-1955) :: Ausstellung
    • Mini-Map mit Marker
    Das Museum ehrt mit Johannes Hugentobler einen der bedeutendsten Künstler von Appenzell I.Rh. Ihm verdankt Appenzell sein farbenprächtiges Dorfbild. Zur Ausstellung gehören denn auch all die Häuser, Kirchen und Kapellen, die der Kirchenarchitekt, Maler, Raumgestalter und Designer in seiner kurzen, aber intensiven Schaffenszeit in Appenzell gestaltet hat.

    Am Haus Löwen Drogerie, Hauptgasse 20, führte Hugentobler 1931 seine erste Fassadenmalerei mit der Darstellung von Heilkräutern samt Sinnspruch aus. In der Folge entschieden sich weitere Hauseigentümer, ihre Gebäude künstlerisch gestalten zu lassen. Hugentobler hat so das Dorfbild von Appenzell innerhalb von wenigen Jahren grundlegend umgestaltet und mit Ornamenten sowie intensivem Farbenspiel neu belebt.

    Aus Hugentoblers schier unerschöpflichem Nachlass, der im Museum Appenzell aufbewahrt wird, sind neben Tafelbildern auch zahlreiche Skizzen, Pläne und Entwürfe zu seinen sakralen Bauten sowie Möbel und Alltagsgegenstände zu sehen.