Josefa Egberts

Malerin und Euthanasie-Opfer (1893-1941)

Museum im Grafenschloss
3.10.-19.12.2018

Schlossberg 8
65582 Diez

www.museumdiez.de

Di-Fr 9-12, 14-17 Uhr
Sa-So 14-17 Uhr

Ihre viel­ver­sprechen­den künst­leri­schen Anfänge wurden zuneh­mend von einer psychi­schen Erkran­kung über­schattet, die sie schließ­lich zum Mord­opfer in Hadamar machte.

    Bild
    Josefa Egberts :: Ausstellung
    • Mini-Map
    Die Ausstellung widmet sich der Lebensgeschichte und dem Werk der norddeutschen Malerin Josefa Egberts. Ihre vielversprechenden künstlerischen Anfänge wurden zunehmend von einer psychischen Erkrankung überschattet, die sie zum Objekt psychiatrischer Bevormundung und schließlich zum Mordopfer in Hadamar machte.