Museum

Jüdisches Museum Augsburg Schwaben

Augsburg: Eines der ersten jüdischen Museen in der Bundesrepublik, untergebracht im Westtrakt der 1914-17 errichteten Synagoge mit ihrer eindrucksvollen Jugendstilarchitektur. Gegenstände des Synagogenkultus, Landjudentum, Judaica, Verlust von Heimat.

Eines der ersten jüdischen Museen in der Bundesrepublik, untergebracht im Westtrakt der 1914-17 errichteten Synagoge mit ihrer eindrucksvollen Jugendstilarchitektur. Kunstvolle Gegenstände des Synagogenkultus sowie des häuslichen Festkreises vor allem aus ehemaligen jüdischen Gemeinden in Bayerisch-Schwaben. Judaica aus dem Bestand des Bayerischen Nationalmuseums. Dokumentation der reichen Kultur und wechselvollen Geschichte der Juden in Augsburg und Schwaben (Landjudentum) als eine Geschichte der Migration, als Abfolge von Niederlassung und Vertreibung, von Suchen und Finden, aber auch als Verlust von Heimat. Mit-, Gegen- und Nebeneinander von jüdischer Minderheit und christlicher Mehrheit.

Jüdisches Museum Augsburg Schwaben ist bei:
POI

Jüdische Museen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger #100977 © Webmuseen