Version
20.6.2024
Markenwelt Franck zu „Kaffee-Reklame. Markenwelt Franck”, DE-71634 Ludwigsburg

Ausstellung 28.04. bis 29.09.24

Kaffee-Reklame. Markenwelt Franck

Ludwigsburg Museum

Eberhardstraße 1
DE-71634 Ludwigsburg
07141-910-2290
museum@ludwigsburg.de
Ganzjährig:
Di-So 10-18 Uhr
Ft geschlossen

Dass Kaffee nicht zum Alltag gehört, ist für uns heute kaum noch vorstellbar. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts war das Modegetränk aber für die Mehrheit ein unerschwinglicher Luxus. Heinrich Franck traf deshalb den Nerv der Zeit, als er 1828 anfing, in seinem Vaihinger Lebensmittelladen Ersatzkaffee aus gerösteten Zichorienwurzeln herzustellen.

Der Betrieb expandierte und zog 1868 nach Ludwigsburg um, wo gegenüber vom Bahnhof eine große Fabrikanlage entstand. Von hier aus erschloss sich das Unternehmen einen internationalen Markt mit zahlreichen Produktionsstandorten beispielsweise in Mailand, Basel, Bukarest und New York.

Den rasanten Aufstieg zum weltweit agierenden Großunternehmen verdankten die Francks nicht nur einer Marktlücke, sondern auch konsequenter Markenentwicklung, künstlerisch hochwertiger Werbung und einfallsreichen Strategien zur Kundenbindung.

Seit der Werksschließung 2019 befindet sich das Archiv des Unternehmens in der Obhut des Wirtschaftsarchivs Baden-Württemberg. Nun kommen Großplakate, Reklameaufsteller, Sammelbilder und Werbegeschenke als Leihgaben zurück nach Ludwigsburg. Sie zeigen, dass Markenkommunikation immer auch ein Stück Zeitgeschichte ist.

POI

Ausstellungsort

Ludwigs­burg Museum

Kultur­ge­schichte Würt­tem­bergs. Ideen und Visio­nen, die Lud­wigs­burg prägten. Einzig­artige Grafik­samm­lung.

Im gleichen Haus

Kunst­verein Ludwigs­burg

Schloss, Ludwigsburg

Jagd- und Lust­schloss Favo­rite

Museum, Ludwigsburg

Straf­vollzugs­museum

Ehe­ma­li­ges Ge­fäng­nis­ge­bäude. Ge­schich­te der Todes- und Frei­heits­strafen ab dem 18. Jahr­hun­dert.

Schloss, Ludwigsburg

Resi­denz­schloss Ludwigs­burg

Streifzug durch die Zeiten, vom üppigen Barock über das ver­spielte Rokoko bis hin zum ele­ganten Klassi­zismus. Mehrere Museen und Dauer­aus­stellungen.

Museum, Ludwigsburg

Garnison­museum

260 Jahre Garnison­geschichte. Von Aspekten des Heeres im 18. Jahr­hundert über die ereignis­reiche napo­le­oni­sche Epoche bis zu den bela­steten Jahr­zehnten des zweiten Welt­krieges und darüber hinaus.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3102589 © Webmuseen Verlag