Kamikaze

Philippe Vandenberg

Hamburger Kunsthalle
16.11.2018-24.2.2019

Glockengießerwall
20095 Hamburg

www.hamburger-kunsthalle.de

Di-So 10-18 Uhr
Do 10-21 Uhr
Do 10-18 Uhr

Kami­kaze bedeutete für Philippe Vanden­berg (1952–2009) kreative Zer­störung, d.h. ein Er­mög­lichen von Neuem auf der Grund­lage der Vernich­tung des Alten. Die groß ange­legte Schau prä­sen­tiert rund 80 Bilder und 120 Zeich­nungen und Druck­graphiken aus den Jahren 1993 bis 2009.

Bild
Kamikaze :: Ausstellung
  • Mini-Map mit Marker
Die Hamburger Kunsthalle zeigt die bisher größte Werkschau Philippe Vandenbergs (1952–2009) und die zugleich erste Museumsausstellung des flämischen Künstlers in Deutschland. In seinem Heimatland Belgien als einer der wichtigsten Künstler der letzten Jahrzehnte sehr geschätzt, gilt es sein radikales und schonungsloses Œuvre international noch zu entdecken.

Vandenbergs Kunst ist geprägt von einer großen Intensität, die verstörend und anregend zugleich ist. Der Ausstellungstitel Kamikaze verweist auf ein zentrales künstlerisches Prinzip des Künstlers. Kamikaze bedeutete für ihn kreative Zerstörung, d.h. ein Ermöglichen von Neuem auf der Grundlage der Vernichtung des Alten.

Die groß angelegte Schau präsentiert rund 80 Bilder und 120 Zeichnungen und Druckgraphiken aus den Jahren 1993 bis 2009. Viele Exponate stammen aus dem Nachlass des Künstlers und sind das erste Mal überhaupt ausgestellt.