Version
6.2.2017
Frau mit Kind zu „Keramikmuseum Tietz ()”, DE-47665 Sonsbeck
Josef Hehl, Frau mit Kind
Foto: Ingrid Tietz
Kreuzigungsgruppe zu „Keramikmuseum Tietz ()”, DE-47665 Sonsbeck
Josef Hehl, Kreuzigungsgruppe
Foto: Ingrid Tietz
 zu „Keramikmuseum Tietz ()”, DE-47665 Sonsbeck
Josef Hehl, Büste Sophie Hehl
Foto: Keramikmuseum Tietz
Halle zu „Keramikmuseum Tietz ()”, DE-47665 Sonsbeck
 zu „Keramikmuseum Tietz ()”, DE-47665 Sonsbeck

Keramikmuseum Tietz

Kastellstraße 3
DE-47665 Sonsbeck
Ganzjährig:
3. Do/Mt 14-17 Uhr

Der Schwerpunkt dieser Privatsammlung liegt auf niederrheinischer Keramik. Aber auch Bilder und Bronzeskulpturen heimischer Künstler gehören dazu.

POI

Museum, Sonsbeck

Gomman­sche Mühle

Nach Kriegs­schäden repa­rierte Turm­wind­mühle aus Back­stei­nen: ein tech­ni­sches Bau­denk­mal, das be­deu­tend für die Ge­schichte der Städte und Sied­lun­gen und die Arbeits- und Pro­duk­tions­ver­hält­nisse ist. Im Ober­ge­schoß Aus­stel­lung zur frü­he­ren Be­deu­tung Sons­becks als Töpfer­ort.

Museum, Xanten

LVR-Römer­museum

Mo­der­ner Museums­bau an histo­ri­scher Stätte. Über­reste eines römi­schen Schiffes, groß­forma­tige Wand­male­rei, bis­lang älte­stes und am besten erhal­te­nes römi­sches Ge­schütz.

Museum, Xanten

Siegfried­Museum Xanten

Das Nibe­lun­gen­lied und seine im­mens große Be­deu­tung von der Zeit der Völker­wan­de­rung über das Mittel­alter bis in die Gegen­wart.

Museum, Xanten

Archäo­logischer Park Xanten

Ge­lände der ein­sti­gen Römer­stadt Colo­nia Ulpia Traiana. Frei­ge­legte Reste und wieder­her­ge­stellte Bau­werke einer römi­schen Stadt.

Mühle, Xanten

Kriem­hild­mühle Xanten

Ehe­ma­li­ger Nacht­wächter­turm auf der Stadt­mauer, 1804 zur Öl­mühle umge­baut. Nach langer Pause heute wieder täglich in Betrieb. An­ge­schlos­se­ne Back­stube.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#998602 © Webmuseen Verlag