Ausstellung 07.09.20 bis 25.05.21

Ruhr Museum

Kindheit im Ruhrgebiet

Essen, Ruhr Museum: Die Objekte stammen aus der Zeit von 1945 bis 1989, kommen aus allen Lebensbereichen und sollen Besucher anregen, die eigenen Kindheitserinnerungen zu wecken und zu vergleichen. Bis 25.5.21

„Die persönlichen Erinnerungen der Menschen sind der Ausgangspunkt für ein großes Panorama der Kindheit im Ruhrgebiet über vier Jahrzehnte, welches die individuellen Erinnerungen der Leihgeber und ihren durch die Objekte vermittelten Geschichten mit der in der Fotografischen Sammlung des Ruhr Museums beheimateten kollektiven Erinnerung zum Ruhrgebiet verbindet. So entsteht ein höchst persönliches und gleichzeitig zu verallgemeinerndes Bild einer historischen Kindheit in einer besonderen Region.” (Prof. Heinrich Theodor Grütter, Direktor des Ruhr Museums)

Die Objekte stammen aus der Zeit von 1945 bis 1989 und kommen aus allen Lebensbereichen: von der Schule über Feste, Familienfeiern und Hobbies bis hin zu Spiel und Sport, drinnen wie draußen. Die Auseinandersetzung mit den Exponaten soll Besucher anregen, die eigenen Kindheitserinnerungen zu wecken und zu vergleichen.

Ruhr Museum ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1049078 © Webmuseen