Ausstellung 01.07. bis 18.09.22

Landesgalerie Burgenland

Klaus Ludwig Kerstinger

Spieglein, Spieglein...

Eisenstadt, Landesgalerie Burgenland: In Kerstingers Werken geht es um die persönliche Weltsicht. Seine Arbeiten sind eine Reaktion auf die schnelllebige, oft nicht fassbare Gegenwart unserer Zeit. Bis 18.9.22

In Kerstingers Werken geht es um die persönliche Weltsicht. Seine Arbeiten sind eine Reaktion auf die schnelllebige, oft nicht fassbare Gegenwart unserer Zeit, wie er selbst seine Kunst beschreibt. So werden laut ihm Realitäten entfremdet, neu codiert und Parallelwelten entstehen; Raum und Zeit verschieben sich.

„Ich bin Künstler - Kommunikator - Beobachter. Ich zeichne, male und forme mittels Objekte meine Lebenswelt. Wie ein Seismograph nähere ich mich meinen Träumen, Vorstellungen und Ideen. Ich erzähle: Meine Beobachtungen sind Geschichten aus der persönlichen Alltagswelt - gekoppelt mit dem Weltpolitischen - oft im Spannungsfeld zwischen der Welt von Erwachsenen und der Sicht der Kinder und ihrer Beziehung zur Welt. Das Thema Menschsein spielt in meiner Kunst eine wesentliche Rolle. Zwischenmenschliche Gefühle, Sehnsüchte, Ängste und Träume werden beschrieben, Widersprüchlichkeiten und Konflikte bewusst platziert. Oftmals werden Tiere und Symbole drapiert - neue Bedeutungszusammenhänge gezeichnet.” (Klaus Ludwig Kerstinger)

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1051639 © Webmuseen