Museum

Stiftung Stadtmuseum Berlin

Museum Knoblauchhaus

Berlin: Bürgerliches Wohnen im Biedermeier - das Stammhaus der Familie Knoblauch.

Das Knoblauchhaus neben der Nikolaikirche ist eines der wenigen erhaltenen Berliner Bürgerhäuser des 18. Jahrhunderts. Die original rekonstruierten Wohnräume sind den Mitgliedern der Familie Knoblauch gewidmet. Eins Wohnhaus mit Kontor der Knoblauchschen Seidenbandhandlung, wurde das Knoblauchhaus nach der Restaurierung 1989 als Museum eröffnet. Den Schwerpunkt der Exponate bildet die „Berliner Wohnkultur des Biedermeiers“. Familiendokumente informieren über soziales Leben, Wirtschaft, Politik und Architektur dieser Zeit.

Museum Knoblauchhaus ist bei:
POI

Museen für Alltagskultur

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #104337 © Webmuseen