Version
10.6.2013
König Otto von Griechenland zu „König-Otto-von-Griechenland-Museum (Museum)”, DE-85521 Ottobrunn
 zu „König-Otto-von-Griechenland-Museum (Museum)”, DE-85521 Ottobrunn

Museum

König-Otto-von-Griechenland-Museum

Rathausplatz 1
DE-85521 Ottobrunn
089-60808-141,172
jan_murken@web.de
Ganzjährig:
Do 15-18 Uhr
Sa 10-13 Uhr

Die Gemeinde Ottobrunn verdankt ihren Namen König Otto von Griechenland, dem Sohn des Königs Ludwig I. von Bayern. Thematisch dreht sich alles um das Leben des bayerischen Prinzen. Dabei wird auf die historischen bayerisch-griechischen Beziehungen, die Aspekte des Philhellenismus und des griechischen Freiheitskampfes gegen die türkische Herrschaft sowie auf Ottos Herrschaft in Griechenland eingegangen.

Die Ausstellungsstücke reichen von Silber und Porzellan des königlichen Tisches bis hin zu Gemälden, die das damalige Griechenlandbild ausdrücken.

POI

Bis 22.9.2024, München

Liliane Lijn. Arise Alive

Lijns Werk zeigt eine Ver­bunden­heit mit surrea­li­sti­schen Ideen, antiken Mytho­logien und femini­stischem, wissen­schaf­tlichem und sprach­lichem Denken.

Bis 6.10.2024, München

Viktor&Rolf

Mit atem­berau­bender Virtuosität loten Viktor Horsting und Rolf Snoeren seit über 30 Jahren immer wieder die Grenzen zwischen Couture und Kunst aus. Viele Kreationen sind in dieser ersten großen Retro­spektive zum ersten Mal aus­gestellt.

Bis 30.6.2024, München

Goldene Passion

Die Studio­aus­stellung löst ein span­nen­des Rätsel im Werk des aus Weil­heim stam­men­den Künstlers, der noch im 18. Jahr­hundert als „deutscher Michel­angelo” gerühmt wurde.

Bis 2.6.2024, München

Witches in Exile

Im Mittel­punkt stehen Frauen, die der Hexerei be­zich­tigt wurden. Neid und Miss­gunst sowie der Vorwurf, für Krank­heiten, Todes­fälle, Dürren und andere Kata­stro­phen ver­ant­wort­lich zu sein, haben diese Frauen zu geäch­teten Außen­seite­rin­nen gemacht.

Bis 13.10.2024, München

Orhan Pamuk. Der Trost der Dinge

Eine Auswahl seiner Gemälde, Zeichnungen, Skizzen­bücher und Notiz­bücher sowie Foto­grafien gewährt einen sehr persön­lichen Einblick in sein viel­schichtiges Œuvre.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2855 © Webmuseen Verlag