Beitrag v.
12.1.2018
 zu „Königspfalz Tilleda ()”, DE-06537 Kelbra

Königspfalz Tilleda

Ernst-Thälmann-Straße 4c
DE-06537 Kelbra

März,
Nov:
tägl. 10-16 Uhr
April bis Okt:
tägl. 10-18 Uhr

Funde aus der spätrömischen Kaiserzeit legen nahe, dass sich hier etwa im 8. Jh. eine fränkische Befestigungsanlage befand. In der Ausgrabungsstätte der ehemaligen Pfalz wurden Wohn- und Wachhäuser und andere mittelalterliche Objekte wieder errichtet, um so einen Einblick in das mittelalterliche Leben in einer Pfalz zu gewähren.

POI

Diorama, Bad Frankenhausen

Pano­rama Museum

Rund­ge­mälde von Wer­ner Tübke „Früh­bürger­liche Revo­lution in Deutsch­land” (Öl auf Lein­wand, 14 x 123 m). Um­fas­sen­de bild­künstle­rische Inter­pre­ta­tion einer ganzen Epoche deut­scher Ge­schichte.

Museum, Bad Frankenhausen

Regional- und Heimat­museum

Ehe­ma­liges Stadt­schloß der Fürsten von Schwarz­burg-Rudol­stadt. Ur- und Früh­ge­schichte, Salinen­wesen, Geo­logie, Perl­mutter­knopf-Indu­strie.

Museum, Sangerhausen

Eu­ro­pa-Ro­sa­rium

Größ­te Rosen­samm­lung der Welt mit über 8.700 Rosen­sorten und -arten in einem 12,5 ha großen Rosen­park. Ent­wick­lungs­ge­schich­te der Rose.

Museum, Sangerhausen

Speng­ler-Mu­seum

Ent­ste­hung und Ge­win­nung des Kupfer­schie­fers, Ent­wick­lung der Tier­welt seit dem Erd­alter­tum, Eis­zeit­alter (Alt­mammut, pleisto­zäne Tier­funde), ur- und früh­ge­schicht­liche Boden­funde, Ge­schichte der Dörfer, Pfalzen und Burgen der Region. Stadt­ge­schichte.

Ab 31.5.2024, Lutherstadt Eisleben

1525! Auf­stand für Gerech­tig­keyt

Die Aus­stellung bietet die Chance, Geschichte zu erforschen, zu reflek­tieren und die Ver­bin­dun­gen zwischen Ver­gangen­heit und Gegen­wart zu er­kennen.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2100300 © Webmuseen Verlag