Bot. Garten, Eberswalde-Finow

Forst­bota­nischer Garten Ebers­walde

Einer der älte­sten botani­schen Gärten Europas. Mehr als 1000 Arten ein­heimi­scher und fremd­ländi­scher Bäume und Sträucher.

Zoo, Eberswalde-Finow

Zoo Ebers­walde mit Zoo­museum

Mannig­fal­tiger Ein­blick in das weit­rei­chen­de Spek­trum von ca. 1400 Tieren. Tiere aus 5 Kon­ti­nen­ten. Fas­zi­na­tion und Span­nung sind durch ab­wechs­lungs­reiche Ein­blicke in die diver­sen Tier­welten in art­ge­rech­ten An­lagen ga­ran­tiert.

Museum, Oderberg

Binnen­schiff­fahrts-Museum Oder­berg

Technische Entwicklung der Binnenschifffahrt. Flößerei und Holzverarbeitung, Fischerei. Geschichte der Stadt Oderberg, Handwerks- und Vereinsleben. Funde aus der Bronze- und Eisenzeit. Das Oderbruch und seine Trockenlegung.

Museum, Schorfheide

Luft­fahrt­museum Finow­furt

Eines der größ­ten pri­vaten Luft­fahrt­museen der neuen Bundes­länder. Viele Original­flug­zeuge sowie eine umfang­reiche Technik- und Trieb­werks­aus­stellung.

Museum, Eberswalde-Finow

Museum in der Adler-Apo­theke

Haus-, Stadt- und Regio­nal­ge­schich­te, bronze­zeit­licher Ebers­walder Gold­schatz.

Techn. Denkmal, Eberswalde-Finow

Finower Wasser­turm

Ehe­ma­liger Wasser­be­hälter. Ge­schich­te des Messing­werkes, Ent­stehungs­ge­schichte von Finow, Funk­tion des Wasser­turms als Wasser­ver­sorger des Messing­werks und der um­ge­ben­den Sied­lung.

Museum, Wandlitz

Barnim Pano­rama

Ge­schichte des Barnim von der eis­zeit­lichen Wild­nis zur mo­der­nen Kultur­land­schaft. Im Außen­ge­lände Schau­garten und Ent­decker­pfad.

Museum, Groß Schönebeck

Jagd­schloss Schorf­heide

Aus­stel­lung „Jagd und Macht”, Natur­räume der Schorf­heide.

Museum, Basdorf

Heide­kraut­bahn-Museum Bas­dorf

Ehe­malige Lehr­lings­werk­statt des BW Bas­dorf. Ge­schichte der Nieder­barnimer Eisen­bahn AG, Ent­wick­lung des Eisen­bahn­ober­baus, eisen­bahn­typische Aus­stellungs­stücke im Bezug zur NEB. Museums­fahrten mit Dampf­loko­motiven, Schienen­bus und anderen histo­rischen Fahr­zeugen.

Museum, Schorfheide

Aus­stellung „Jagd und Macht”

Die Um­bruchs­zeit von der Demo­kratie der Wei­marer Repu­blik zu Dik­tatur der NS-Zeit.

Museum, Bernau

Heimat­museum Henker­haus

Museum, Bernau

Wolf Kahlen Museum

Kunst­werke des Medien­pio­niers Wolf Kahlen von 1956 bis heute: Video­skulp­turen, Klang-In­stal­la­tio­nen, Text­werke, Archi­tektur­bei­spiele, Arbeiten mit Schnecken, Hunden, Staub, Klän­gen oder Licht.

Museum, Chorin

Kloster Chorin

Ehe­ma­liges Zister­zienser­kloster, eines der be­deu­tend­sten Bau­denk­male der frühen Back­stein­gotik in Bran­den­burg.

Museum, Werneuchen

Doku­men­tations­zentrum Schmidt von Wern­euchen

Leben und Wirken des Dichterpfarrers Schmidt von Werneuchen, dessen einfache Gedichte über Land und Leute von Goethe und Fontane rezipiert wurden und dadurch überregionale Bekanntheit erlangten.

Bis 24.11.2024, Berlin

Roads not Taken

Anhand von 14 markanten Ein­schnitten der deutschen Geschichte werden die Wahr­schein­lich­keiten von ausge­bliebener Geschichte gezeigt: verhindert von Zufällen oder dem Gewicht persön­licher Unzu­länglich­keiten.

Bis 21.7.2024, Berlin

Nancy Holt. Circles of Light

Über fünf Jahr­zehnte schuf Nancy Holt ein richtungs­weisen­des Werk aus Text, Poesie, Foto­grafie, Film, Video und Land Art.

Ab 20.7.2024, Neuhardenberg

Nacht in Deutsch­land

Versteckt, teil­weise ver­graben, haben die im Ver­borge­nen ent­standen­en Werke die Jahre des Nazi­regimes über­dauert.

Bis 30.6.2024, Berlin

Alois Riehl. Der erste Bauherr von Mies

Bis 25.8.2024, Berlin

Noa Eshkol. No Time to Dance

Im Jahr 2024 wäre Noa Eshkol 100 Jahre geworden. Das Museum präsen­tiert aus diesem Anlass eine Aus­stellung, die das Leben und Werk dieser weg­weisen­den Choreo­grafin und Tänzerin zeigt.

Bis 15.9.2024, Berlin

New Realities

Die Gäste tauchen ein in eine Welt voller Ge­schichten rund um einen „Arbeits­platz”, der nach einem Vor­schlag der KI real im Aus­stellungs­raum nach­ge­bildet wurde.

Bis 14.10.2024, Berlin

Closer to Nature

Ihre Bauten gewinnen aus den grünen Werk­stoffen eine öko­lo­gi­sche Quali­tät, aber auch einen völlig neuen Charakter: sie atmen, wachsen und werden somit selbst lebendig.

Museum, Angermünde

Ehm Welk und Heimat­museum

Als Ehm Welk-Gedenk­stätte wurde das Museum 1974 zum 90. Ge­burts­tag des Schrift­stellers Ehm Welk ein­ge­weiht.

Bis 3.11.2024, Berlin

Zwei­fach war des Bauens Lust

Ab 13.7.2024, Berlin

Imagine Another Per­spective

Gibt es in der Natur Energien, die für das mensch­liche Auge nicht wahr­nehmbar sind?

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#981021 © Webmuseen Verlag