Museum, Heroldsberg

Weißes Schloss Herolds­berg

Feste und wech­seln­de Aus­stel­lun­gen mit Kunst­wer­ken aus sie­ben Jahr­hun­der­ten. Orts­ge­schich­te, Werke des frän­ki­schen Künst­lers Fritz Grie­bel, Wirken der Nürn­berger Patri­zier­familie Geuder. Ver­ei­nigte Papier­werke (Er­fin­der des Tempo-Taschen­tuchs).

Museum, Herzogenaurach

Stadt­museum Herzogen­aurach

Spät­mittel­alterliches Pfründner­spital im Kirchen­bezirk. Leben der Acker­bürger im bischöf­lichen Land­städt­chen, Städti­sches Gemein­wesen, Volks­fröm­mig­keit, Textil­hand­werk, Schuh­her­ste­llung, moderne Sport­schuh­indu­strie.

Museum, Weisendorf

Heimat­museum Weisen­dorf

Geräte aus dem bäuer­li­chen und hand­werk­li­chen Bereich, Haus­halts­­gegen­stände und Trach­ten, Dinge des adels­­herr­schaft­­lichen und kirch­lichen Lebens, Old­timer-Trak­toren, Feuer­wehren und andere Fahr­zeuge.

Museum, Adelsdorf

Jagd- und Fischerei­museum

Museum, Bubenreuth

Geigen­bau-Museum

Aus­stel­lung „Vision Buben­reu­theum” als erster wich­tiger Schritt auf dem Weg hin zu einem ech­ten Geigen­bau-Museum in Buben­reuth.

Museum, Höchstadt a.d.Aisch

Heimat­museum

Geo­logie, Vor- und Früh­ge­schich­te, Hand­werk, Zunft- und Fische­rei­wesen, Mili­taria, Haus­rat und Stadt­ge­schichte. Frän­ki­sche Kar­pfen­zucht,. Holz­skulp­tur einer Anna Selb­dritt aus einer frän­ki­schen Werk­statt um 1510. Der Bra­silien­forscher Dr. Johann Bap­tist Ritter v. Spix.

Museum, Höchstadt a.d.Aisch

Keller­berg­museum

Histo­ri­scher Keller­berg, ein unter Denk­mal­schutz ste­hen­des unter­irdi­sches Laby­rinth von Stollen, Gängen und Lager­kellern. Inter­es­san­tes rund um das Thema Bier: Kühl- und Gär­keller, Büttner, Fass­pichen, Eis­ernte, histo­ri­sche Werk­zeuge.

Museum, Adelsdorf

Heimat­museum Adels­dorf

Museum, Möhrendorf

Möhren­dorfer Wasser­schöpf­räder

Zehn Was­ser­schöpf­räder zur Wie­sen­be­wässe­rung an ihren hi­sto­ri­schen Stand­orten.

Museum, Höchstadt a.d.Aisch

Städti­sches Spix­museum

Museum im Ge­burts­haus des Dr. Johann Bap­tist v. Spix. Wech­sel­volle Ge­schich­te des statt­lichen Hauses, Lebens­weg des be­deu­ten­den Bra­silien­forschers. Urwald­dio­rama mit zahl­reichen Urwald­tieren und ihren Ge­räu­schen.

Museum, Eckental

Franken­steins Klemm­bau­stein Museum

Klemm­bau­stein-Aus­stellungs­land­schaft mit Flug­hafen, Bahnhof, Innen­stadt mit großen Gebäuden, Feuer­wehr und Polizei, Hafen mit Kneipen­viertel, Industrie­anlagen, Strand u.v.m.

Bot. Garten, Erlangen

Bota­nischer Garten

Zwar einer der klein­sten Gärten Deutsch­lands, aber gärt­ne­risch bis in die fein­sten Details gelungen ange­legt. Viele An­re­gun­gen, beson­ders auch für den Natur­schutz.

Museum, Erlangen

Stadt­museum Er­langen

Stadt­ge­schicht­liche Dauer­aus­stel­lung von der Ur- und Früh­ge­schichte über die Grün­dung der Huge­notten­stadt bis zur Gegen­wart der Uni­ver­si­täts- und Siemens­stadt.

Museum, Erlangen

Kunst­palais

Das Aus­stel­lungs­pro­gramm des Kunst­palais kon­zen­triert sich auf rele­vante Posi­tio­nen der inter­natio­nalen Kunst­szene, die An­schluss an den zeit­ge­nössi­schen Dis­kurs inner­halb und außer­halb der Kunst bieten.

Bis 8.9.2024, Nürnberg

Bienen­schwarm & Honig­glück

Bis 6.10.2024, Nürnberg

Schätze in Schachteln

Zahl­reiche außer­ge­wöhn­liche Schätze der Spiel­kultur, die von der indu­striellen Revo­lu­tion bis zum Zweiten Welt­krieg reichen.

Bis 22.9.2024, Nürnberg

Meta­verse: Phäno­menal Digital?

Die Aus­stel­lung zeigt soziale, wirt­schaft­liche und recht­liche Phäno­mene, wie wir sie heute schon in „proto­typi­schen Meta­versen” wie De­centra­land, Second Life oder VR Chat vorfinden, und be­leuch­tet die posi­tiven und nega­tiven Ent­wick­lungen.

Bis 19.12.2024, Fürth

Henry. World Influencer No. 1

Museum, Heroldsbach

Baye­risches Fleder­maus-Zentrum

Ge­mal­te Fleder­mäuse, Gebäude und andere Tiere in einem völlig mit Schwarz­licht aus­ge­leuch­teten 130 m² großen Raum – als Simu­lation der Art und Weise, wie Fleder­mäuse Ihre Umwelt mit Ihren Sinnen auf­nehmen.

Bis 1.9.2024, Nürnberg

Dürer under your skin: Tattoo art

Die prä­sen­tierte Auswahl zeigt die moti­vi­sche Band­breite der Tattoos, die sich über­wiegend am druck­grafi­schen und zeich­ne­ri­schen Werk Dürers orien­tieren.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#971156 © Webmuseen Verlag