Ausstellung 18.02. bis 16.04.23

Kriki. Suspekte Subjekte

Bis 16.4.23, Caricatura, Kassel

Kassel, Caricatura: Krikis Collagen sind altmodisch anmutende Bildwelten, gelegentlich auf farbigem Hintergrund-Papier oder punktuell koloriert. Sie werden durch handgeschriebene Texte in Sprechblasen, Über- oder Unterschriften ergänzt.

Der Berliner Künstler Kriki hat sich einen sehr außergewöhnlichen Cartoonstil erwählt. Er findet seine Figuren in alten Büchern, Zeitschriften, Lexika oder Bedienungsanleitungen, schneidet sie aus und fügt sie auf einem Blatt Papier neu zusammen. Die entstandenen Collagen sind altmodisch anmutende Bildwelten, oft in Schwarz-Weiß gehalten, gelegentlich auf farbigem Hintergrund-Papier oder punktuell koloriert. Sie werden durch handgeschriebene Texte in Sprechblasen, Über- oder Unterschriften ergänzt und so in einen neuen Zusammenhang gestellt.

Auf diese Weise entstehen Cartoons zum aktuellen politischen und gesellschaftlichen Zeitgeschehen.

Caricatura ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1052209 © Webmuseen