Kunsthaus Glarus

Im Volksgarten
8750 Glarus

(0)55-640 25 35
office@kunsthausglarus.ch

www.kunsthausglarus.ch

Di-Fr 14-18 Uhr
Sa-So 11-17 Uhr

Wechselausstellungen schweizerischer und internationaler Gegenwartskunst, vorwiegend einer jüngeren Künstlergeneration. Parallel dazu werden regelmässig auch Teile der Sammlung präsentiert. Diese umfasst mehrheitlich Gemälde und Plastiken von Schweizer Kü

Bild 1
Kunsthaus Glarus, 1952
Bild 2
Der Klöntalersee oberhalb von Glarus, Ort der ersten Hochgebirgsdarstellungen um 1655, in einer Darstellung von Johann Gottfried Steffan.
Bild 3
„Der künstlerische Akt als visionärer Prozess erfordert grosse Anstrengung und andauerndes sich selbst Behaupten“ (Gabriela Christen, Die Sammlung. Glarner Kunstverein, Glarus 1995)
Bild 4
„Der brüske Wechsel unterschiedlicher Farbflächen führt zu unvermittelten Raumschüben und lässt die Landschaft scherenschnitthaft erscheinen.“ (Beat Stutzer, Die Sammlung. Glarner Kunstverein, Glarus...
Bild 5
Aus der Ausstellung ‚Guided by Voices‘, Kunsthaus Glarus, 10. September bis 21. November 1999 (kuratiert von Beatrix Ruf)
Bild 6
Aus der Ausstellung ‚Soups of the Days‘, Kunsthaus Glarus, 1. April bis 12. Juni 2000 (kuratiert von Beatrix Ruf)
Bild 7
Aus der Ausstellung ‚Peter Piller‘, Kunsthaus Glarus, 9. September bis 18. November 2007 (kuratiert von Nadia Schneider)
Bild 8
Aus der Ausstellung ‚Sooner rather than later‘, Kunsthaus Glarus, 17. Mai bis 16. August 2009 (kuratiert von Sabine Rusterholz). Ausgezeichnet mit dem Swiss Exhibition Award 2009 für ‚die herausragendste...
Bild 9
Aus der Ausstellung Resorts, Kunsthaus Glarus, 21. August bis 30. Oktober 2011 (kuratiert von Sabine Rusterholz Petko). Ausgezeichnet mit dem Eidgenössischen Preis für Kunsträume des Bundesamts für Kultur...
Bild 10
Aus der Ausstellung Topics Values, Kunsthaus Glarus, 13. November 2011 – 22. Januar 2012 (kuratiert von Sabine Rusterholz Petko). Ausgezeichnet mit dem Eidgenössischen Preis für Kunsträume des Bundesamts...
Kunsthaus Glarus :: Bildende Kunst
  • Mini-Map mit Marker
Inmitten der markanten Berglandschaft von Glarus, der kleinsten Hauptstadt der Schweiz, liegt eines der schönsten Kunsthäuser Europas.

Das Kunsthaus Glarus stellt in Wechselausstellungen aktuelle Werke junger schweizerischer und internationaler Künstler vor. In Ergänzung dazu werden Ausstellungen mit Bezug zur Sammlung des Glarner Kunstvereins gezeigt. Eine unjurierte Jahresausstellung präsentiert einmal jährlich das regionale Kunstschaffen.

Die Ausstellungen zeitgenössischer Kunst hinterlassen seit 1992 deutliche Spuren in der schweizerischen Museumslandschaft. So wurde 2009 die Einzelausstellung von Kilian Rüthemann als ‚herausragendste Ausstellung mit Schweizer Gegenwartskunst‘ gewürdigt und das Kunsthaus Glarus mit dem Swiss Exhibition Award (ausgerichtet von der Julius Bär Stiftung und dem Bundesamt für Kultur) ausgezeichnet. 2011 gewann das Kunsthaus Glarus den ‚Eidgenössischen Preis für Kunsträume‘ des Bundesamts für Kultur.

Das 1952 durch den Glarner Architekten Hans Leuzinger gestaltete Kunsthaus zeichnet sich durch eine aufs Minimum reduzierte, modernistische Formensprache aus. Die klare Struktur der Ausstellungsräume verführt zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler immer wieder zu prägnanten Interaktionen.