Version
8.4.2024
(modifiziert)
 zu „Ländliche Bildergalerie (Museum)”, DE-89561 Dischingen

Museum

Ländliche Bildergalerie

im Schloß Ballmertshofen

Schloßgarten 1
DE-89561 Dischingen
Nov bis April:
So 14-16 Uhr

Schloß Ballmertshofen, ein interessanter Renaissancebau des ausgehenden 16. Jahrhunderts, beherbergt eine in ihrer Reichhaltigkeit wohl einmalige Sammlung von rund 400 Bildern und gerahmten Sinnsprüchen aus den Bauernhäusern des Härtsfeldes.

Der Landarzt Dr. Horst Moeferdt hat die umfangreiche Kollektion an Wandschmuck ab den Fünfzigerjahren in jahrzehntelanger Sammlertätigkeit zusammengetragen. In erster Linie handelt es sich um Heiligenbilder, die als Massendrucke durch fahrende Händler vertrieben oder auf Jahrmärkten erworben, das „Heilige Eck” der Bauernstuben zierten. Aber auch die Erinnerungen an Taufe, Erstkommunion, Konfirmation, Militärzeit, Hochzeit und Tod nehmen einen gewichtigen Platz ein.

Ein besonderer Raum ist den auf Stramin gestickten Sprüchen mit in Wachs gepressten Heiligen vorbehalten.

POI

Museum, Giengen/Brenz

Marga­rete Steiff Museum

Museum, Neresheim

Kloster­museum Abtei Neres­heim

Schloss, Höchstädt an der Donau

Schloß Höch­städt

1589-94 er­bau­tes Schloß. Schloß­kapelle mit Wand- und Decken­ge­mälden von 1601, Samm­lung süd­deut­scher Fayen­cen, Schloß­museum und schwä­bi­sches Ge­schichts­museum in Vor­be­reitung.

Museum, Heidenheim a.d.Brenz

Kunst­museum Heiden­heim

Picasso Plakate-Sammlung Christoph Czwiklitzer.

Bis 6.10.2024, Ulm

honey & bunny

Das Künstler­duo honey & bunny bringt Super­markt­regale und Hoch­beete in die Aus­stellungs­räume, um sie mit neuen Inhalten zu füllen.

Museum, Höchstädt an der Donau

Museum Deutscher Fayencen

Deutsche Fayencen des 17. und 18. Jahrhunderts, Geschichte und Technik der Fayence, Produktionsweise und Produkte der Manufakturen, Bedeutung der Fayence für die Tafel- und Wohnkultur der Zeit.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#999017 © Webmuseen Verlag