Lichdi Lädle

Sunnisheimring 15
DE-74889 Sinsheim

07261-2338
wolfram@lichdi-laedle.de

www.sinsheim.de

Die Geschichte des heutigen Liebhaberobjekts „Lichdi Lädle” begann Anfang des 20. Jahrhunderts, im Jahre 1909, als Adolf Lichdi das Anwesen am Carle-Buckel in Sinsheim erwarb und für die damalige Zeit den ersten durchschlagenden Werbeslogan publizierte: „frisch – gut – billig”.

Adolf Lichdis Kolonialwarenladen hatte alle Dinge für den täglichen Gebrauch und war die beste Adresse der Stadt für ausgefallene Köstlichkeiten wie frisches Wild, das der Hausherr im Kraichgau erlegte und zum Verkauf brachte. Nach dem Tod von Adolf Lichdi im Jahr 1933 führte seine Frau Kätchen den Kolonialwarenladen, bis ihr Enkel Wolfram Glück diesen im Jahr 1960 geschäftsführend übernahm.

Ein Besuch des „LÄDLEs” ist immer wieder ein Erlebnis.

POI

Kuriositätenmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger #136996 © Webmuseen