Version
19.12.2017
 zu „Markus-Sittikus-Saal (Museum)”, AT-6845 Hohenems

Museum

Markus-Sittikus-Saal

Graf-Maximilian-Straße 3
AT-6845 Hohenems
Ganzjährig:
unregelmäßig

Im Mittelpunkt der Dauerausstellung in den Foyers des Saales stehen der Salzburger Fürsterzbischof Markus Sittikus von Hohenems und die große Zeit seiner Familie im 16. und 17. Jahrhundert. Markus Sittikus hat das Stadtbild von Salzburg mit dem Bau des Domes und von Schloß Hellbrunn wesentlich geprägt und mit den ersten Opernaufführungen außerhalb von Italien die große Operntradition Salzburgs begründet.

Der Markus-Sittikus-Saal gilt als einer der weltweit besten Säle für Kammermusik und Lieder. Sein Garten mit den Brunnen und dem Heckentheater ist eine kleine Erinnerung an die ausgedehnten und längst verschwundenen Parkanlagen im Umfeld des Palastes.

POI

Haupthaus, Hohenems

Schuber­tiade-Museum

Per­sön­lich­keiten, die sich als Inter­preten, Heraus­geber oder Lehrer um Schu­bert ver­dient ge­macht haben. Ge­schichte der Schuber­tiade.

Museum, Hohenems

Jüdi­sches Museum

1864 erbaute Villa Hei­mann-Rosen­thal. Ge­schichte der land­jüdi­schen Ge­meinde Hohen­ems, jüdi­sche Gegen­wart in Europa - der Dia­spora - und Israel. Regio­nale NS-Ge­schichte, Anti­semi­tis­mus und Holo­caust.

Mühle, Hohenems

Museum Stoffels Säge-Mühle

Museum, Hohenems

Franz-Schu­bert-Muse­um

Leben und Werk des großen Wiener Kom­po­nisten. Hör­raum, Leih­biblio­thek mit Schubert-Lite­ra­tur, idylli­scher Garten.

Museum, Hohenems

Ni­be­lun­gen-Mu­se­um

Das vier­tei­li­ge Musik­drama „Der Ring des Nibe­lun­gen” von Richard Wagner. Be­deu­tende Um­setzun­gen des Nibe­lun­gen-Themas für Bühne und Film. Sän­gerin Lilli Leh­mann und Tenor Franz Nach­baur.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2100176 © Webmuseen Verlag