Metamorphosen. Verschwundene Körper

Naturschutzzentrum Karlsruhe-Rappenwört
14.6.-16.9.2018

Hermann-Schneider-Allee 47
76189 Karlsruhe

www.nazka.de

April bis Sept:
Di-Fr 12-18 Uhr
So+Ft 11-18 Uhr

Okt bis März:
Di-Fr 12-17 Uhr
So+Ft 11-17 Uhr

Zwei Foto­grafen und die zwei Body­painter ent­wickel­ten gemein­sam ein Projekt, bei dem Men­schen in viel­fältigen Land­schaften zu allen Jahres­zeiten foto­gra­fisch und male­risch inte­griert werden.

Bild
Metamorphosen. Verschwundene Körper :: Ausstellung
  • Mini-Map mit Marker
Metamorphosen von Lebewesen haben Menschen schon immer fasziniert. Seit über 2000 Jahren zeigen verschiedene Richtungen der Künste diverse Zugänge. Die Ambivalenz von Einheit und Kontrast des Menschen zur Natur bleibt ein immer aktuelles Thema.

Laila Pregizer und Uwe Schmida, zwei Fotografen, die sich seit längerem mit der Einbindung des Menschen in Landschaftsstrukturen beschäftigen, und die zwei Bodypainter Jörg Düsterwald und Léonie Gené, die die Kunst der Mimese auf den Menschen übertragen haben, entwickelten gemeinsam dieses Projekt, bei dem Menschen in vielfältigen Landschaften zu allen Jahreszeiten fotografisch und malerisch integriert werden.

In zahlreichen verschiedenen Naturkulissen ist eine Vielzahl einzigartiger Kunstwerke entstanden. Nehmen Sie sich etwas Zeit und entdecken Sie mehr als schöne Landschaften, lassen Sie sich überraschen von neuen Sichtweisen.