Ausstellung 15.09.19 bis 16.02.20

Max Ernst Museum Brühl des LVR

Mœbius

Brühl, Max Ernst Museum Brühl des LVR: Der französische Comiczeichner und Szenarist Jean Giraud, international bekannt unter dem Namen „Mœbius”, erforschte die Sphären der Träume und der Science-Fiction und inspirierte mit seinem Entwurf einer archaisch anmutenden Zukunft zahlreiche Filme. Bis 16.2.20

Die Ausstellung beschäftigt sich mit den visionären Bildwelten des französischen Comiczeichners und Szenaristen Jean Giraud (1938-2012), der unter dem Namen „Mœbius” international bekannt geworden ist.

Mœbius erforschte die Sphären der Träume und der Science-Fiction und inspirierte mit seinem Entwurf einer archaisch anmutenden Zukunft zahlreiche Filme etwa von George Lucas, Ridley Scott oder Hayao Miyazaki. In seinen Geschichten treffen utopische Architekturen und futuristische, menschenüberfüllte Megametropolen auf Wüstenlandschaften und schamanistische Reisen durch Raum und Zeit.

Bei Mœbius verschwimmen die Grenzen zwischen Comicstrip und bildender Kunst. Mit immenser Vorstellungskraft und präziser Strichführung erschuf er surreale Welten mit ikonischen Figuren wie z.B. den stummen Krieger Arzak, Major Grubert oder die Raumfahrer Stel and Atan.

Max Ernst Museum Brühl des LVR ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger #1046862 © Webmuseen