Version
8.4.2022
MOMEM zu „MOMEM ()”, DE-60313 Frankfurt/Main

MOMEM

Museum of Modern Electronic Music

An der Hauptwache 15
DE-60313 Frankfurt/Main
Ganzjährig:
Di-So 15-22 Uhr

In den vergangenen drei Jahrzehnten hat die elektronische Musik nicht nur eine Clubszene ins Leben gerufen, die sich ständig neu erfindet, sondern auch die Musik im allgemeinen sowie Kunst, Design, Mode und Technologie beeinflusst.

Heute hat die elektronische Musik die ganze Welt erobert und lässt die Menschen tanzen, in die Clubs gehen und positive Stimmung verbreiten.

Bei MOMEM geht es um elektronische Musik, die die jüngere Kulturgeschichte maßgeblich geprägt hat. MOMEM ist ein Ort, an dem die historischen Dimensionen und Einflüsse der Elektronischen Musik erforscht, bewahrt und neu erlebt werden können. Eine Reise von den Anfängen bis in die Zukunft. Ein Ort der ständigen Bewegung und Verwandlung, der sich von einem Museum in eine Bühne, eine Bar und eine Akademie verwandelt.

POI

Museum, Frankfurt/Main

Jun­ges Mu­seum

Aus­stel­lun­gen für Kinder zu stadt- und kultur­ge­schicht­lichen Themen. Die Akti­vität der Be­su­cher ist er­wünscht und ge­for­dert.

Museum, Frankfurt/Main

Dialog­museum

Erleb­nis­museum zur per­sön­lichen Erfah­rung von Blind­heit: in der "Dunkel-Bar", wo man müh­sam nach dem Geld für den ge­wünsch­ten Drink sucht, am Fahr­karten­auto­mat der Bahn, in einem Sand­haufen oder an einem Bach.

Bis 11.8.2024, Frankfurt/Main

Wälder

im Fokus des Aus­stellungs­teils im Deut­schen Romantik-Museum steht das neue Ver­ständnis der Natur in der Romantik mit seinen Aus­wirkun­gen bis in die Gegen­wart.

Bis 30.12.2024, Frankfurt/Main

Werthers Welt

„Die Leiden des jungen Werthers” und „Götz von Berlichingen” waren sensationelle Publikumserfolge und machten Goethe im Alter von fünfundzwanzig Jahren schlagartig europaweit berühmt.

Bis 9.6.2024, Frankfurt/Main

Cosima von Bonin. Feelings

Cosima von Bonin schafft Trans­forma­tionen des Alltäg­lichen. Die Schirn präsentiert eine ein­malige Insze­nierung, für die die Künstlerin jüngste, noch nie in Deutsch­land gezeigte Arbeiten mit bekannten Werken kom­biniert.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2101908 © Webmuseen Verlag