Museum

Münsterschatzkammer

  • Chorbrevier zu „Münsterschatzkammer (Museum)”, DE-41061 Mönchengladbach
    Chorbrevier (Handschrift), 365 Blätter, 15. Jh., Münster MG, 2014
    Foto: „CaS2000”

Abteistraße 41
DE-41061 Mönchengladbach

02161-462330

www.moenchengladbach.de
www.kirchliche-museen.de

  • Di-Sa 14-18 Uhr
    So 12-18 Uhr

Neben einigen bedeutenden Goldschmiedearbeiten der Barockzeit und des 19. Jahrhunderts ragt besonders ein Kölnischer Tragaltar um 1160 heraus, der ein bedeutendes Werk der Kölner Goldschmiede-, Ziselier- und Grubenemailkunst im Rheinland darstellt. Daneben sind ein Elfenbeinkästchen, verschiedene Handschriften, das Totenbuch des Klosters („Necrologium Gladbacense”), eine neumierte Choralschrift des 13. Jahrhunderts sowie Reliquiare des 19. Jahrhunderts erhalten.

Münsterschatzkammer ist bei:
POI

Museen für sakrale Kunst

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger #101582 © Webmuseen