Museum, Mürzzuschlag

SÜDBAHN Museum

Museum, Mürzzuschlag

Winter!­Sport!­Museum!

Von den Ur­sprün­gen des Ski­laufs vor mehr als 5000 Jahren über die ersten Ski­pio­niere der Alpen in Mürz­zu­schlag bis zu Glet­schern und Lawi­nen, von der Er­haben­heit der Berg­welt bis hin zur urigen Atmo­sphäre einer 100 Jahre alten Ski­hütte.

Museum, Mürzzuschlag

Brahms-Museum

Welt­weit ein­zi­ges aus­schließ­lich Brahms ge­wid­metes Museum in seinem ori­gi­nalen Mürz­zu­schlager Wohn­haus während seiner Sommer­auf­ent­halte 1884 und 1885. Origi­naler Flügel, auf dem Brahms in Mürz­zuschlag ge­spielt hat, per­sön­lichen Sachen, Parti­turen.

Museum, Krieglach

Roseggers Geburts­haus

Museum, Ratten

Blas­musik­MUSEUM

Die seit 1864 be­ste­hen­de Musik­kapelle Ratten. Bis zu 200 Jahre alte Musik­instru­mente (Ophi­kleide von 1830, Klappen­horn, Tornister­bariton), Musik, Bilder und Texte aus der Blas­musik­geschichte von Ratten.

Museum, Gloggnitz

Dr. Karl Renner Museum

Phan­ta­sti­sche Zeitr­eise, die das Wer­den Öster­reichs durch den zwei­fachen Staats­gründer und Bundes­präsi­denten Dr. Karl Renner und seine Zeit nach­voll­ziehen lässt.

Museum, Vorau

Freilicht­museum

Alte ärzt­liche Haus­apo­theke, Rauch­stuben­haus von 1706, Schul­museum, Geräte für Acker­bau und Holz­brin­gung, Hand­werks­berufe, Mühle, Preß­haus, Bauern­säge, Schmiede­haus u.v.m.

Bis 3.3.2025, Wien

Die dünne Haut der Erde

Bis 15.9.2024, Wien

Eva Beresin. Thick Air

Bis 13.10.2024, Wien

Franz Grabmayr

Bis 8.9.2024, Wien

Broncia Koller-Pinell

Das Belve­dere widmet der Malerin eine Schau mit mehr als 80 Werken, die auch erstmals ihr kultu­relles Netz­werk be­leuchtet.

Bis 29.9.2024, Wien

Glanz und Elend

Die in Öster­reich bis dato erste um­fassende Aus­stellung zur deutschen Neuen Sach­lichkeit richtet den Blick auf aus­ge­wählte Beispiele des neu­sach­­lichen Kunst­schaffens in Deutschland.

Bis 6.10.2024, Wien

Unknown Familiars

Junge zeit­ge­nössi­sche Kunst trifft auf die Moderne der Zwischen­kriegs­zeit, die Avant­garde der 1970er-Jahre auf wichtige Posi­tionen der öster­reichi­schen Gegenwart.

Bis 17.11.2024, Eisenstadt

R.I.P.

Die Aus­stel­lung ist nicht nur eine Hom­mage an die­jenigen, die uns verlassen haben, sondern auch eine Auf­forde­rung, über unsere eigenen Vor­stellungen von Tod und Trauer nach­zu­denken.

Reichenau an der Rax

Was­ser­lei­tungs­mu­seum Kai­ser­brunn

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#970653 © Webmuseen Verlag