Version
7.6.2017
 zu „Museum Altenburg (Museum)”, AT-4322 Windhaag bei Perg

Museum

Museum Altenburg

Der Graf von Windhaag

Altenburg 2
AT-4322 Windhaag bei Perg
Mai bis Okt:
Sa-So+Ft 11-17 Uhr

Graf Enzmilner war ein Selfmademan seiner Zeit. Trotz seiner bürgerlichen Herkunft schaffte er eine steile weltliche Karriere. Mit Fleiß, Energie und Tatkraft sicherte er sich schon bald großen Reichtum. Enzmilner war getrieben von der wahnhaften Vorstellung, ein Werk zu schaffen, das die Zeiten überdauert. Ein neues Schloss musste es sein, in italienischem Stil. Nach sechs Jahren Bauzeit war es fertig. Die Arbeiten an der reichen Architektur, an der aufwändigen Einrichtung und der weitläufigen Gartenanlage dauerten danach aber noch 25 Jahre an.

Nach seinem Tod 1678 erbte seine Tochter Eva Magdalena das Schloss. Als Nonne war sie mit dem prunkvollen Leben ihres Vaters nicht einverstanden. Eva Magdalena ließ das Prunkschloss restlos bis auf die Grundmauern abtragen und baute westlich auf der Anhöhe ein Kloster für sich und ihre 19 Glaubensschwestern.

Im neu eingerichteten Museum in der „Alten Schule” hat man die Vergangenheit des Ortes, insbesondere die Geschichte des Grafen Enzmilner, wiedererstehen lassen.

POI

Museum, Perg

Heimat­haus und Stadt­museum

Granit und seine Ver­arbei­tung, die Zunft der Perger Mühl­stein­hauer, Kaolin­abbau, Archäo­logie im Bezirk, Hafner­kunst aus Perg. „Kätes Puppen­welt”. Erd­stall Rat­gö­bluckn (mittel­alter­liche Zu­fluchts­anlage). Erd­woh­nung. Scherer-Mühl­stein­bruch.

Museum, Perg

Mühl­stein­museum Stein­brecher­haus

Tradi­tion der Perger Mühl­stein­hauer. Re­kon­stru­ierte Arbeits­hütte.

Museum, Rechberg

Frei­licht­museum Groß­döllner­hof

Etwa 400 Jahre alter Mühl­viert­ler Drei­seit­hof. Wohn­räume im ur­sprüng­lichen Er­schei­nungs­bild und ori­gi­nale Ein­rich­tung. Aus­stel­lung zu volks­medi­zini­schen Prak­ti­ken von Heilern und Wen­dern sowie Heil- und Segens­bräuchen.

Museum, Mauthausen

Gedenk­stätte Konzen­tra­tions­lager Maut­hausen

Museum, Wallsee-Sindelburg

Rö­mer­mu­seum Wall­see

Bis 8.9.2024, Linz

Die Rei­se der Bilder

Die Schau prä­sen­­tiert über 80 Gemäl­de und Objek­te, die wäh­rend der Kriegs­­­jah­re im Salz­­­kam­mer­­­gut ge­­sam­melt, gela­gert, gebor­gen und geret­tet wur­den.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#994438 © Webmuseen Verlag