Museum

Museum für Geologie und Paläontologie

der Universität Heidelberg

Heidelberg: Wissenschaftliche Sammlung des Geologisch-Paläontologischen Instituts der Universität Heidelberg mit Außenanlage für den Pflanzenbereich. Erdgeschichte vom Präkambrium bis zur Quartär-Periode. Unterkiefer des Homo heidelbergensis.

Wissenschaftliche Sammlung des Geologisch-Paläontologischen Instituts der Universität Heidelberg mit Außenanlage für den Pflanzenbereich. Erdgeschichte vom Präkambrium bis zur Quartär-Periode: Algen, Kalkbildner und Kalkfänger als früheste Zeugnisse des Lebens auf der Erde mit dem ältesten Stromatolithen aus Finnland (über zwei Milliarden Jahre alt). Lebensraum und -weise wirbelloser Fossilgruppen und der Wirbeltierfauna der Pleistozän-Epochen des Rhein-Neckar-Raums anhand systematischer Einteilungen und Darstellungen.

Abgusssammlung zur Evolution des Menschen vom Australopithecus bis zum Homo sapiens. Unterkiefer des Homo erectus heidelbergensis aus Mauer bei Heidelberg, der lange als ältestes Fundstück (bis zu 500.000 Jahre alt) europäischer Menschenahnen galt. Im Außenbereich "Tertiärgarten" mit Nachbildungen von Pflanzengemeinschaften, die vor 25 bis 15 Millionen Jahren zur Entstehung der Flöze des Niederrheinischen Braunkohlenreviers führten.

POI

Geologische Museen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger #104966 © Webmuseen