Version
30.4.2024
(modifiziert)
 zu „Museum für Landtechnik (Museum)”, DE-31860 Emmerthal

Museum

Museum für Landtechnik

und Landarbeit Niederbörry

Fränker Straße 22
DE-31860 Emmerthal
Sommerferien:
Mi-Fr 13-16.30 (16) Uhr
Sa 14-17 Uhr
So+Ft 10-17 Uhr
April bis Okt:
Sa 14-17 Uhr
So+Ft 10-17 Uhr

Entwicklung vom Bauernhof zum landtechnischen Betrieb.

Der Fachwerkbau, das sogenannte "Grave-Haus" aus dem Jahr 1818, ist als Durchgangsdielenhaus errichtet und wurde im Zuge der Restaurierung komplett entkernt und die ursprüngliche Dieleneinfahrt wieder hergestellt. Das Erdgeschoss zeigt Einblicke in die ländliche Hauswirtschaft und die Hausschlachtung. In der Milchkammer wird die Verarbeitung der damals noch von Hand gemolkenen Milch dargestellt.

Die Traktoren im Freigelände bilden die wichtigste Ausstellungsgruppe. Als Arbeits- und Zugmaschine haben die Traktoren die Zugtiere in der Landwirtschaft abgelöst. Durch sie wurde der Wandel vom personalreichen Bauernhof zum technischen Betrieb ermöglicht.

In der ehemaligen "Grave-Scheune" befindet sich die Landmaschinenausstellung auf fast 800 qm Ausstellungsfläche. Das Museumsdorf Börry besitzt auch zwei Kirchen.

POI

Museum, Bodenwerder

Münch­hausen Museum

Guts­hof mit histo­ri­scher Bau­sub­stanz. Doku­mente und Realien zu Hiero­nymus Karl Fried­rich von Münch­hausen. Inter­natio­nale Buch­aus­gaben. Illu­stra­tio­nen zu den „Wun­der­baren Aben­teuern” aus 2 Jahr­hun­der­ten.

Bis 30.6.2024, Bad Pyrmont

Zwischen Infla­tion und Moderne

Die Aus­stellung wirft Schlag­lichter auf das in vielerlei Hinsicht ambi­valente gesell­schaft­liche, politische und kulturelle Leben Bad Pyrmonts in den 1920er Jahren.

Schloss, Emmerthal

Schloss Hämel­schen­burg

Haupt­werk der Weser­renais­sance. Au­then­tische Schloß­atmo­sphäre, antike Möbel, Gemälde, Kamine und Öfen sowie Por­zellan-, Waffen- und Glas­samm­lungen.

Ausstellungshaus, Hameln

Hoch­zeits­haus

1610-1617 als Fest- und Feier­haus der Bürger­schaft er­richtet. Letztes im Stil der Weser­renais­sance erbaute Gebäude in Hameln.

Museum, Hameln

Museum Hameln

Syste­ma­ti­sche Samm­lung von Zeug­nissen und Doku­men­ten zur Ratten­fänger­sage. Stadt­ge­schichte, Weser­schiff­fahrt, Mili­taria, bürger­liche Wohn­kultur, Hand­werk und Zünfte.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#6590 © Webmuseen Verlag