Museum

Museum für Papier und Buchkunst

Lenningen: Charakteristischer Ortsadelssitz des späten Mittelalters. Historische Abteilung mit Dokumentation zur Geschichte des Papiers. Buchobjekte, Papierkunst.

Die historische Bausubstanz des Charakteristischen Ortsadelssitzes aus dem späten Mittelalter bildet den geradezu idealen Rahmen für ein einzigartiges Museum mit „Büchern, die man nicht lesen und Papier, das man nicht beschreiben kann”: ausgestellt werden Werke von Künstlern, die sich mit der Materie Buch und Papier auseinandersetzen.

Die Buchobjekte stammen unter anderem von Dieter Roth, Martin Schwarz und Wolf Vostell, die Paperarbeiten von Horst Antes, Oskar Holweck und Dorothea Reese-Heim, dazu Papier-Raum-Installationen.

Die historische Abteilung zeigt eine Dokumentation zur Geschichte des Papiers.

Museum für Papier und Buchkunst ist bei:
POI

Architekturmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #102512 © Webmuseen