Version
6.6.2013
 zu „Museum Heineanum Halberstadt (Museum)”, DE-38820 Halberstadt

Museum

Museum Heineanum Halberstadt

Domplatz 36
DE-38820 Halberstadt
Ganzjährig:
Di-Fr 9-17 Uhr
Sa-So 10-17 Uhr

Die von Ferdinand Heine (1809-1894) zusammengetragene, seinerzeit umfangreichste private Vogelsammlung Deutschlands bildet den Grundstock dieses speziellen Naturkundemuseums. Mit seiner enormen Vielzahl an Präparaten ist es noch immer das größte Museum dieser Art in Sachsen-Anhalt. Neben Dauer- und Wechselausstellungen sind zwei wertvolle Skelette der „Halberstädter Saurier” zu sehen.

POI

Im gleichen Haus

Städti­sches Mu­seum

Ge­schich­te der Stadt, Landes­ge­schich­te des 804 ge­grün­de­ten ersten Bistums Mittel­deutsch­lands. Bistums­ge­schichte, Ent­wick­lung der Dom­burg und der Halber­städter Dom­bauten, Rolle der Bischöfe.

Museum, Halberstadt

Dom und Dom­schatz

Museum, Halberstadt

Gleim­haus

Eines der ältesten deutschen Literaturmuseen im ehemaligen Wohnhaus des Dichters und Sammlers Johann Wilhelm Ludwig Gleim (1719-1803).

Museum, Halberstadt

Be­rend Leh­mann Mu­seum

Ge­schich­te der jüdi­schen Ge­mein­de Halber­stadts in der teils erhal­tenen Mikwe, Wechsel­wirkun­gen zwischen der preußi­schen Tole­ranz­politik und der Ent­wick­lung der Halber­städter Ge­meinden.

Zoo, Halberstadt

Tier­gar­ten Hal­ber­stadt

Über 250 Tiere in 75 vers­chie­de­nen Arten auf einer Fläche von ca. 10 ha.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3932 © Webmuseen Verlag