Version
9.6.2024
(modifiziert)
Schloss Caputh zu „Museum Schloss Caputh (Gebäude)”, DE-14548 Schwielowsee

Gebäude

Museum Schloss Caputh

Straße der Einheit 2
DE-14548 Schwielowsee
April bis Okt:
Di-So 10-17.30 (17) Uhr
Nov bis März:
Sa-So 10-16 (15.30) Uhr

Der kleine kurfürstlich-königliche Landsitz ist der einzige erhaltene Schlossbau der Potsdamer Kulturlandschaft, der die Zeit des Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm von Brandenburg repräsentiert. Das Schloss Caputh (errichtet ab 1662) gehörte dessen zweiter Gemahlin Dorothea. In fast allen Räumen sind die ursprünglichen Deckengestaltungen mit Gemälden und Stuckaturen erhalten geblieben.

Die meisten der heute ausgestellten Kunstwerke, z. B. Lackmöbel, Porzellane, Fayencen, Skulpturen und Gemälde gehören zur Originalausstattung oder stammen aus dem Nachlass der Kurfürstin Dorothea und aus dem Potsdamer und Berliner Schloss.

POI

Museum, Schwielowsee

Albert-Einstein-Haus „Ein­steins Sommer-Idyll”

Ein­steins Leben und Wirken in seiner Berliner und Capu­ther Zeit. Modelle, Doku­mente und Fotos. Com­puter­simu­lation zur Licht­ge­schwin­dig­keit, drei­dimen­sio­nales Puzzle.

Museum, Caputh

Heimat­haus Caputh

Eines der älte­sten An­wesen im alten Dorf­kern. Histo­rische Gegen­stände des täg­lichen Lebens. Wech­seln­de Aus­stel­lun­gen zur Capu­ther Ge­schichte.

Bis 18.8.2024, Potsdam

Amedeo Modi­gliani

Bis 18.8.2024, Potsdam

Neue Wege neue Gärten

Der Pots­damer Garten­künstler Karl Foerster zählt zu den bedeu­tenden Garten­persön­lich­keiten unseres Landes, und seine Ideen der Garten­gestaltung prägen bis heute die Gartenkultur.

Ab 22.6.2024, Schwielowsee

Wege zur Malerei

In der Aus­stellung kann man insbe­sondere die Seelen­ver­wandt­schaft der beiden Maler für un­spekta­kuläre Land­schaften beispiels­weise in der Mark Branden­burg oder auf der Insel Rügen nach­spüren.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#6435 © Webmuseen Verlag