Version
4.8.2015
 zu „Museumsanlage Moorkate Ströhe (Museum)”, DE-27729 Hambergen

Museum

Museumsanlage Moorkate Ströhe

(Heimatmuseum Ströhe-Spreddig)

Mai bis Okt:
an Aktionstagen

Die Moorkate nach historischem Vorbild gewährt Einblicke in das arbeitsreiche Leben der Hamberger Vorfahren, das im Moor bei Niedersandhausen vom Torfabbau geprägt war. Ausstellt sind Alltagsgegenstände des 19. und 20. Jahrhunderts. Hierzu gehören Werkstatteinrichtungen von Sattler und Schuster, zwei gut erhaltene Webstühle und eine komplette Schulausstattung mit alten Schulbänken. Auf dem Außengelände des Museums sind Gerätschaften aus der Landwirtschaft, ein Torfkahn und ein funktionsfähiger Steinbackofen zu entdecken.

POI

Gehege, Osterholz-Scharmbeck

Tier­gar­ten Lud­wigs­lust

Bis 9.6.2024, Bremen

Faszination Höhle

Höhlen sind seit jeher eng mit der mensch­lichen Kultur ver­bunden. Die Aus­stellung widmet sich erst­mals dem Motiv der Höhle in der bil­den­den Kunst.

Museum, Worpswede

Gro­ße Kunst­schau Worps­we­de

Museum, Worpswede

Mu­se­um am Moder­sohn-Haus

Ehe­ma­li­ges Wohn­haus von Otto Moder­sohn und Paula Becker-Moder­sohn. Im mo­der­nen Anbau eine um­fang­reiche Kunst­samm­lung der ersten Worps­weder Maler­gene­ra­tion.

Museum, Worpswede

Bar­ken­hoff-Stif­tung

Hein­rich Voge­ler, Worps­weder Kunst­ge­schichte.

Museum, Worpswede

Worps­weder Kunst­halle

Die wohl be­deu­tend­ste Über­blicks­samm­lung über die Kunst­ge­schichte des Ortes.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#9983 © Webmuseen Verlag